.

Foto pixabay

Liebe Kollegen, ab sofort findet Ihr die FAQ zum Thema Smell-Event, die die Gesundheits-AG zusammengestellt und beantwortet hat. Die Fragen stammen aus Mails von Betroffenen, aus Gesprächen vom Gesundheitstag und aus den Sozialen Medien. Diese sind natürlich anonymisiert und finden sich unter dem Menüpunkt "Gesundheit".

Zusätzlich organisiert die Gesundheits-AG AChE Messungen in Neuss. Dieser Referenzwert kann bei einem Smell Event wichtig sein, um etwaige Abweichungen des Wertes nach einem Fume Event feststellen zu können. Wie beim letztjährigen UFO Gesundheitstag ist dieses Angebot für Mitglieder kostenfrei. 

Die Messungen finden an drei Terminen jeweils zwischen 9:00 und 15:30 Uhr (immer im Viertelstunden-Takt) statt.

Freitag, 3.März 2017
Freitag, 7.April 2017
Donnerstag, 11.Mai 2017

Ihr könnt Euch unter folgendem Link dazu anmelden.

Dazu bitte Namen, Mitgliedsnummer und Wunschtermin im Terminfinder eintragen.

Falls Ihr weitere Fragen zu den AChE Messungen oder zum Thema Smell Events haben solltet, schreibt eine E-Mail an smellevent@ufo-online.aero

Foto Pixabay

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach wie vor, ist das Thema „Kontaminierte Kabinenluft“ eines der wichtigsten Gesundheits-Themen für Euch und uns, Eurer Gesundheits-AG. In diesem Zusammenhang möchten wir Euch gerne zwei Petitionen ans Herz legen, die wir als unbedingt unterstützenswert ansehen:

  1. Bei change.org hat eine Kollegin, eine Petition ins Leben gerufen und kämpft damit für den Erhalt der Göttinger Unfallambulanz. Die "Fume Event" Sprechstunde in der Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizinischen Ambulanz der Universitätsmedizin Göttingen soll Sparmaßnahmen zum Opfer fallen. Diese Kompetenz darf nicht verloren gehen, da das Team um Frau Dr. Heutelbeck eine wichtige Anlaufstelle für Betroffene ist. Wer unterzeichnen möchte, findet hier die entsprechende Online-Petition.
  2. In der Petition bei secure-avaaz, geht es mehr um das Thema der Verhinderung von Fume-Events, also den Verzicht auf Neurotoxine in Schmierstoffen sowie ein Airmonitoring.

Auch bei unserem Gesundheitstag, der im vergangenen November stattfand, nahm das Thema „Kontaminierte Kabinenluft“ neben anderen wichtigen Gesundheitsthemen einen großen Stellenwert ein. Wir haben u.a. die Mutter aller Dokus zum Thema kontaminierte Kabinenluft gezeigt: Tristan Loraine’s „Welcome aboard Toxic Airlines“.

Weiterlesen...

Foto Pixabay

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund eines Engpasses können in Göttingen bis zum 30.04.2017 keine neuen Patienten nach Fume Events angenommen werden. Folgeuntersuchungen werden jedoch durchgeführt. Wir stimmen uns gerade bezüglich einer Lösung mit mehreren Stellen ab.

Solltet ihr aktuell betroffen sein: nach wie vor ist eine Vorstellung beim D-Arzt notwendig, der gemäß Smell Event Guide die dort aufgezählten Untersuchungen durchführen sollte.

Die zwei zusätzlichen Blutproben, sowie die drei Urinproben bitte im Gefrierschrank für eine spätere toxikologische Untersuchung aufbewahren. Gemäß Indikation wird der D-Arzt dann eine Überweisung zu einem Pneumologen wegen "akzidenteller Inhalation" ausstellen. Untersuchungsinhalt sollte beim Pneumologen u.a. die Lungendiffusion und -ventilation sein (DLCO).

Wir halten euch auf dem Laufenden,
eure AG Gesundheit

 

Einladung zum UFO Gesundheitstag

Einen ganzen Tag lang geht es bei uns um Gesundheit im Fliegeralltag, mit vielen interessanten Vorträgen, Info-Ständen und Diskussionen. Alle Mitglieder der UFO und interessierte Flieger sind herzlich am

Donnerstag, den 17. November, ab 11 Uhr

zu unserem 1. Gesundheitstag im Main-Airport Center (MAC) in Frankfurt eingeladen.

Weiterlesen...

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) begrüßt technische Neuentwicklungen, welche in Zukunft auch Flugzeuge des Herstellers Airbus mit Frischluft versorgen können. Ein entsprechendes System, welches Flugzeugkabinen durch einen neuentwickelten Turbokompressor mit Außenluft versorgt, war vom 3. bis 24. Juni 2016 von Airbus zusammen mit dem Zulieferer Liebherr Aerospace in Toulouse, Frankreich getestet worden. Am 7. Juli wurde das erfolgreiche Ergebnis der Kooperationspartner gemeinsam verkündet.

Kritik an bisherigem System

Das konventionelle Kabinenluftsystem, das sog. Zapfluftsystem, bei dem die Luft direkt den Triebwerken entnommen wird, steht seit einigen Jahren in der Kritik, da es mit Vorfällen – so genannten Fume- oder Smell-Events – in Verbindung gebracht wird, bei denen es zu einer Kontamination der Kabinenluft mit Giftstoffen kommt.

Weiterlesen...

Briefing

Discuss procedures, communication and self protection.

On Board

Inform Cockpit Crew and Head Flight Attendant about any smell and protect yourself if necessary according to Dangerous Goods Procedure (smoke hoods).

Weiterlesen...

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca