.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bei den Personalversammlungen in der vergangenen Woche wurden wir durch die Geschäftsleitung über die aktuelle wirtschaftliche Situation der airberlin informiert. Das Vokabular, das dabei zur Anwendung kam, spannte den Bogen von „desaströs“ bis hin zu „schlechtestes Ergebnis aller Zeiten“. Trübe Aussichten also, die wir einerseits schon kennen und erwartet haben, uns andererseits jedoch sehr nachdenklich stimmen – zumal eine entsprechende Reaktion der Kolleginnen und Kollegen in Form von Nachfragen o.ä. ausblieb.

Sind wir mittlerweile wirklich schon so abgestumpft, dass uns diese Zahlen völlig kalt lassen? Ohne das Problem verharmlosen zu wollen – aber ist dies wirklich der richtige Zeitpunkt, um über Ruhe-Klappstühle zu diskutieren? Können wir der Geschäftsleitung und der Verdi-Tarifkommission glauben, wenn sie einhellig behaupten, es gäbe trotz Sparmaßnahmen und Sanierungskonzepten keine Forderungen auf Zugeständnisse der Kabine?   

Weiterlesen...

Am 12. November hat unsere Unternehmensführung die Quartalszahlen für das dritte Quartal und den Ausblick auf das Restjahr 2014 veröffentlicht.

Die „Turbine" hatte nicht ausreichend Power!!!

Dieser Umstand war den Verantwortlichen im Unternehmen aber wohl schon seit längerem durchaus bekannt, denn am darauf folgenden Morgen wurde in der Telefonpressekonferenz den teilnehmenden Journalisten berichtet, dass man seit sechs Monaten (!) an einem neuen „Restrukturierungsprogramm" gearbeitet habe. Dieses soll endlich die erhofften 400 Millionen Euro einsparen, davon 60% (=240 Mio.) aus dem laufenden Betrieb.

Auf die Frage, wieso das Programm vorgestellt wird, bevor der „Neue" da ist, hieß es laut uns vorliegender Information sinngemäß, dass es für die Umsetzung des neuen Sparprogramms „execution management" brauche. So bekommt das Zitat von Herrn Pichler aus dem „Spiegel" eine ganz markante Bedeutung: „einfach weiterwursteln geht nicht mehr..."

Weiterlesen...

Am Freitag, dem 26.09. sind UFOs gelandet! In Düsseldorf, Berlin und München wurden sie bereits lange vor Anbruch des Tages in der Einflugschneise der airberlin gesichtet. Mit mal mehr, mal weniger Scheu, aber stets großem Interesse wurden die Aktivitäten an den mit roten "Tomatensaftfrage"-Plakaten dekorierten Tischen verfolgt. Es wurden grüne Schokoherzen verteilt und auf den Wunsch "als kleine Motivationshilfe für den Flug" kam sehr oft die Antwort: "Oh, das kann ich im Moment gut gebrauchen!". Diesen Tenor bekamen die beteiligten UFO-Kollegen im langsam zunehmenden Tageslicht noch oft zu hören: Mit der Motivation steht es nicht zum Besten, ein neuer Kurs muss her, wir sind enttäuscht von den bisher erzielten Ergebnissen. Und genau hier setzt die Tomatensaftfrage auch an: Unter welchen Bedingungen wollen wir - oder vielmehr KÖNNEN wir! - langfristig unseren anspruchsvollen und anstrengenden Beruf so ausüben, dass die Freude an unserer Tätigkeit nicht unter Stress und Belastung begraben wird? 

Weiterlesen...

Neben hauptamtlichen Mitarbeitern und den Vorständen der UFO, sind es vor allem die Kolleginnen und Kollegen aus der Tarifkommission, die eine künftige Tarifpolitik der UFO bei airberlin gestalten werden. Diese Kabinen-Kolleginnen und Kollegen gehen während ihrer Amtszeit nach wie vor "auf Strecke" und bleiben so mitten im Flieger-Alltag. Wie sonst könnte man besser erkennen, wo die beruflichen Belastungen der Crews liegen.

 

Wir präsentieren: Eure UFO-Tarifkommission bei airberlin

Anja Reibke
TK-Sprecherin, SCCM DUS
a.reibke@ufo-online.aero

Vanessa Schmitt
stlv. TK-Sprecherin, SCCM CGN
v.schmitt@ufo-online.aero
Anja Barbian-Stiller
CCMB DUS
a.barbian-stiller@ufo-online.aero
Tanja Spohr
CCM MUC
t.spohr@ufo-online.aero
Sebastian Franz
CCMB TXL
s.franz@ufo-online.aero
Julia Haberland
SCCM TXL
j.haberland@ufo-online.aero
Kathrin Leineweber
PU DUS
k.leineweber@ufo-online.aero
Daniel Kothes
CCMA MUC
d.kothes@ufo-online.aero
Fatma Lutz
SCCM TXL
f.lutz@ufo-online.aero

 

Mehr über Eure TK-Kollegen findet Ihr auch unter http://www.tomatensaftfrage.info

 



Achtung iPad-Nutzer:
Link zur mobilen Version des Videos auf Youtube: https://m.youtube.com/watch?v=kOoDbfBFinA

In den frühen Morgenstunden des 26. September war es soweit: Die UFO landete bei der airberlin. An den drei Hauptstandorten Berlin Tegel, Düsseldorf und München stellten wir unsere neu gegründete Tarifkommission, bestehend aus Kabinenmitarbeitern der airberlin vor und standen gemeinsam den Kolleginnen und Kollegen Rede und Antwort. Der Start war rundum gelungen: Es wurden viele interessierte Fragen gestellt und sogar das Radio ließ sich nicht vom Dauerregen in Berlin abhalten und kam für ein Interview vorbei. Viele Kabinenkollegen der airberlin, mit denen wir gesprochen haben, bekundeten bereits ihr Interesse an einer Mitgliedschaft bei der UFO, weil sie sich nicht ausreichend gewerkschaftlich vertreten fühlen. „Ich hoffe, dass alle gemeinsam zur UFO gehen!“, sagte uns eine Kollegin in Berlin. Das finden wir auch! Und mehr noch:

„Wir möchten die airberlin-Kabine endlich einen und fordern einheitliche Vergütungsstrukturen und Arbeitsbedingungen für alle.“

Weiterlesen...

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO-Smell Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Smell-Guide Deutsch

Smell-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english