.

Foto Pixabay

Liebe Kolleginnen und Kollegen der B737- und A330-Flotten,

es gibt Kollegen der SXD, die im Sinne der SXD Kabine die Zukunft mitgestalten und sich einmischen werden. Unser Unternehmen hat mittlerweile eine Größe erreicht, bei der das Prinzip "eine Hand wäscht die andere" nicht mehr funktioniert. "Wer dem Unternehmen die Hand reicht, dem wird der Arm ausgerissen", dieses Prinzip greift immer mehr um sich.

Daher haben wir uns vor einiger Zeit an die Gewerkschaft UFO gewandt und um Rat und Unterstützung gebeten. Wir wurden dort sofort offen aufgenommen. Eine erste inhaltliche Orientierung haben wir durch die UFO-Mitarbeiter, Juristen und erfahrene Kabinenkollegen erhalten, die bei anderen Airlines ihr Handwerk gelernt haben.

Wir vertrauen der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation und bitten Euch, UFO-Mitglied zu werden - wir werden täglich mehr. Wir haben bereits eine erste Vorstellung der UFO und IGL an alle verteilt und jetzt wird es konkret, sprich persönlich.

Wer sind wir eigentlich? Wir sind Eure Tarifkommission Kabine:

  • Tümer Metin, PUR B737 STR als Sprecher der TK
  • Anuschka Temizkan, PUR A330 CGN als stellvertretende Sprecherin

sowie Zana Tonkovic, FB B737 FRA, Romina Kral, PUR A330 CGN, Antonio Beltran de la Mata, PUR A 330 CGN, Rene Zander, PUR A330 CGN, Florian Fleischer, PUR B 737 MUC, Frederik Fuchs, PUR B737 CGN:

Wir arbeiten als Tarifkommission zunächst daran, bei SXD eine gute und zuverlässige Mitarbeitervertretung zu etablieren, die sich dann mit unseren Alltagsproblemen beschäftigen wird:

  • Requestsystem
  • Purserauswahl
  • Gleichverteilung der freien Tage
  • Urlaubsvergabe

Dies ist nur eine beispielhafte Themenauswahl. Daneben gibt es zahlreiche weitere Punkte, die wir angehen müssen und werden. Aufgrund des Wachstums unseres Unternehmens gilt es Spielregeln zu etablieren, die für alle gleichermaßen gerecht wie transparent sind. Der Gesetzgeber hat hierzu das Betriebsverfassungsgesetz geschaffen, durch das Betriebsräte mit dem Arbeitgeber zum Wohle des Unternehmens zusammenarbeiten sollen. Für uns Flieger gilt dieses nicht automatisch.

Wir müssen deshalb einen Umweg machen. Wir brauchen unsere Gewerkschaft UFO dazu, einen Tarifvertrag Personalvertretung (TVPV) zu verhandeln, um anschließend einen "fliegerischen Betriebsrat" zu wählen. Was in einem Unternehmen in der Größe unserer SXD schlicht normal sein sollte! Doch der Arbeitgeber hat einen anderen Normalitätsbegriff: In einem Gespräch letzte Woche hat er es rundweg abgelehnt, mit uns einen solchen TVPV zu verhandeln. Aber die Zeit der Demut ist endgültig vorbei; wir lassen uns von unserem Vorhaben nicht abbringen. Wir wollen nicht länger eine Kabine sein, die zwar zum Lufthansa-Konzern gehört, aber als einzige keine Personalvertretung hat. Wir müssen nun also gegen den Willen des Managements die betriebliche Mitbestimmung organisieren.

Natürlich ist es unser Ziel, die SunExpress, "unsere SunExpress", zu stabilisieren und erfolgreich zu machen. Wer unseren Job liebt, soll auch mit der SXD eine Zukunft haben.

Das geht aber nur mit und nicht gegen die Mitarbeiter. Wir haben vorgearbeitet und bitten euch jetzt alle, Teil der Mannschaft zu werden. Als ersten Schritt brauchen wir Eure Unterstützung in Form der Mitgliedschaft bei der UFO. Lasst uns außerdem wissen, welche Themen ihr bewegt und umgesetzt sehen wollt. Wir bedanken uns schon heute bei allen, die schon Teil der Fliegercommunity geworden sind oder dies in Zukunft werden möchten. Bitte habt keine Angst, dass ihr mit Eurer Mitgliedschaft Konsequenzen seitens der Firma befürchten müsst.

An dieser Stelle noch einmal unsere Zusage an Euch: Der Arbeitgeber erfährt nie und nimmer, wer Gewerkschaftsmitglied ist! Es sei denn Ihr möchtet das und tragt z.B. das Gewerkschaftslogo an der Uniform - was wiederum erlaubt ist.

Mehr UFO bei SXD heißt auch, dass die heute bei Interpersonal (IP) angestellten Kolleginnen und Kollegen selbstverständlich von allen Vereinbarungen profitieren werden, die wir mit der SXD abschließen werden. Wir sind entschlossen, in den nächsten Monaten unsere Geschäftsleitung davon zu überzeugen, dass eine Zusammenarbeit mit unserer Tarifkommission nur zum Wohle unseres Unternehmens ist.

Dies alles mit Unterstützung einer kompetenten UFO und der Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL), deren Mitglied die UFO ist. Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns auf den Austausch mit Euch und auf Eure Unterstützung:

Wir rocken das!
Beraber Başaracağız!
We will rock it!

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)