UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
airberlin

Gewerkschaftsinteresse hin, Gewerkschaftsinteresse her

Jetzt geht's um Euch!

airberlin

Gewerkschaftsinteresse hin, Gewerkschaftsinteresse her

Jetzt geht's um Euch!

Titelbild
16.08.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Air Berlin-Kabine,

das Taktieren um die Flugzeuge, auf denen Ihr heute arbeitet, hat gerade seinen Höhepunkt erreicht. Aus unserer Sicht gibt es jedoch keinen Freiraum, um mit Euren Arbeitsplätzen zu "spielen".

Als IGL, der Gewerkschaft der Beschäftigten im Luftverkehr und UFO ist es unsere wichtigste und dringendste Aufgabe, uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln und auf allen in Frage kommenden Ebenen dafür einzusetzen, dass Ihr im wahrsten Sinne des Wortes an Bord bleibt.

Wir stellen den Erhalt Eurer Arbeitsplätze in den Vordergrund!

Wir sind überall dort präsent und aktiv, wo wir als Tarifpartner mitgestalten. Bekanntlich ist das nicht zuletzt der Lufthansa-Konzern einschließlich der Eurowings-Gruppe. Nach allem, was sich bislang abzeichnet, ist davon auszugehen, dass ein nicht unerheblicher Teil der heutigen airberlin-Kapazitäten dorthin wandern wird. Wenn dem so ist, dann steht für uns fest: Die Perspektive für Eure Flugzeuge muss auch eine Perspektive für Euch bieten. Erste Verlautbarungen lassen jedoch befürchten, dass man einen totalen Kahlschlag Eurer Besitzstände im Sinne hat.

Für gewerkschaftliche Auseinandersetzungen ist allerdings nicht der richtige Zeitpunkt – das dürften auch die Kolleginnen und Kollegen der ver.di so sehen. Wir bieten daher an, das weitere Vorgehen untereinander abzustimmen, um gemeinsam für ein faires Ergebnis zu streiten. Mit der VC stehen wir in engem Kontakt und tauschen uns aus.

Die bisherigen Sofortmaßnahmen der Bundesregierung begrüßen wir ausdrücklich.

Unsere Erwartungen an die politischen Entscheidungsträger sind darauf ausgerichtet, im Gegenzug für die Bürgschaft sozialverträgliche Lösungen für das gesamte airberlin-Personal einzufordern. Die vermutlich unausweichliche Aufteilung des Unternehmens darf nicht dazu führen, dass am Ende die Marktteilnehmer profitieren, die für die Ausbeutung ihrer Mitarbeiter unter Umgehung von in Deutschland üblichen Sozialstandards bekannt sind.

Wir halten Euch über alle weiteren Maßnahmen auf dem Laufenden.

Eure IGL und Eure UFO

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • #lhconcern

    Zwischenstand zur “Schlichtungssituation”: Was ist passiert?

    03.12.2019 Artikel lesen
  • News

    Streikgeldauszahlung

    10.12.2019 Artikel lesen
  • #lhconcern

    Was passiert im Lufthansa-Konzern vor dem Schlichtergespräch?

    11.12.2019 Artikel lesen
  • Gremien

    GruKo-Nachwahlen und GruKo-Blick auf 2020

    04.12.2019 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: