UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Corona-Krise

Staatshilfen für Lufthansa:

UFO-Positionspapier und aktuelle Presseberichte

Corona-Krise

Staatshilfen für Lufthansa:

UFO-Positionspapier und aktuelle Presseberichte

Titelbild
28.04.2020

Über die Verhandlungen zu Hilfen in Milliardenhöhe und die künftige Rolle des Staates bei der Lufthansa wird seit dem Wochenende spekuliert.Das war Thema in der gestrigen Ausgabe der Tagesthemen. Auch UFO-Vorsitzender, Daniel Flohr, wurde hierzu interviewt. Er mahnte, dass der Staat Verantwortung dafür trage, dass Milliardenhilfen der Allgemeinheit, dieser auch zugutekommen. Als Gewerkschaft sehen wir dabei natürlich die Arbeitsplatzsicherung im Vordergrund. 

Den gesamten Beitrag zur Staatshilfe für die Lufthansa aus den Tagesthemen vom 27.04.2020 mit dem Statement vom UFO-Vorsitzendenkönnt Ihr nachfolgend sehen:

 

 

 

Mehr dazu haben wir in einem Positionspapier aufgeschrieben, das gestern mit entsprechenden Begleitschreiben an die Bundespolitik ging.

 

UFO-Positionspapier

Brief an die Bundeskanzlerin

 

Nachdem heute Morgen dann erste Gerüchte um ein fertig verhandeltes Paket zu einer mögliche Staatsbeteiligung laut wurden, haben wir uns mit unserer Einschätzung zur Lage, an die Öffentlichkeit gewendet: 

 

UFO-Pressemitteilung vom 28.04.2020

 

Die Presse fragte daraufhin nach und es wird nun bekannt, dass die Lufthansa sich mit Händen und Füßen gegen eine Beteiligung des Staates wehrt und sogar ein Schutzschirmverfahren dafür in Erwägung zieht:

 

sueddeutsche.de vom 28.04.2020, "Lufthansa lehnt Staatshilfe-Bedingungen ab - und erwägt Schutzschirmverfahren"

 

Wir sind fassungslos darüber.

 

Update vom 29.04.: Im Streit um mögliche Staatshilfen für den Lufthansa-Konzern droht eventuell ein weiteres Gerichtsverfahren zwischen UFO und Lufthansa. So will Herr Spohr sich nicht genau so geäußert haben, wie UFO dies empfunden und zusammengefasst hat. UFO solle es daher unterlassen zu verbreiten, er habe gesagt, er führe eher die Lufthansa in die Insolvenz in Form eines Schutzschirmverfahrens, als sich von der Politik reinreden zu lassen. Dies will er gemäß einem Schreiben seiner Anwälte gegebenenfalls mit rechtlichen Schritten durchsetzen. Mehr dazu in unser Pressemitteilung: 

UFO-Pressemitteilung vom 29.04.2020

 

 

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Lufthansa

    Heutiges Treffen (28.05.2020) mit den Schlichtern und Lufthansa

    28.05.2020 Artikel lesen
  • News

    Virtueller Infostand donnerstags um 17.00 Uhr

    03.06.2020 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Noch kein Fortschritt in den Verhandlungen

    29.05.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    Presseschau rund um die Staatshilfen für Lufthansa

    26.05.2020 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: