UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Eurowings Europe

Der Betrieb läuft an,

doch wie geht es weiter?

Eurowings Europe

Der Betrieb läuft an,

doch wie geht es weiter?

Titelbild
20.08.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,  

Eure Tarifkommission (TK) war still, aber nicht untätig. 

Während der Betrieb stand, waren wir als TK und UFO im Austausch mit dem Betriebsrat (BR) Kabine über die relevanten Themen, die bisher überwiegend in den Zuständigkeitsbereich des BR fielen. Wir tun das auch weiterhin. 

Allerdings entstehen mittlerweile wieder Themen, die uns hier in MUC als „Noch-Ableger“ der österreichischen EWEU tangieren.  

Da unser Verständnis ist, dass wir weiterhin nach den Tarifverträgen der EWG behandelt werden, muss das Ansinnen der Wiener Führung, dass wir als Münchner einen Krisenbeitrag zu leisten haben, mit unserer Gewerkschaft besprochen werden.  Das ist deutsches Recht. Daher hat in den letzten drei Wochen auch konsequenterweise ein Mitglied der TK EWEU an den Tarifverhandlungen mit der EWG teilgenommen. 

Derzeit ist der Prozess aufgrund der ungelösten Themen der Cockpit-Bereederung bei EWG ins Stocken geraten. Dennoch geht es hier aus Sicht der EWG um einen Krisenbeitrag der Kabine. 

Richtigerweise fragt Ihr Euch wieso, denn wir fliegen doch schon fast alle wieder. 

Abgesehen davon, dass die Wirtschaftlichkeit vieler Flüge nicht gegeben zu sein scheint, müssen wir uns immer wieder mit der Situation konfrontieren lassen, dass man, um Flüge durch Europa durchzuführen, nicht unbedingt Menschen in deutschen Städten stationieren muss. Mallorca ist schon ein Fakt und wir alle erinnern uns an die Diskussion um Pristina. Oder Bratislava. Oder you name it. 

Ja, der Konzern bedroht uns alle immer wieder damit, dass Arbeitsplätze verlagert werden. 

Und seien wir ehrlich, es gäbe derzeit keine Alternative in der Fliegerei. Daher reden wir überhaupt mit dem Arbeitgeber. Wenn Veränderungen nötig scheinen, dann nur für alle Kolleginnen und Kollegen, die in Deutschland bei der EW beschäftigt sind. 

Und nachdem die GWI am Boden bleibt und der Konzern noch immer nicht weiß, welche Flugbetriebsstrukturen sich entwickeln, müssen wir als Tarifkommission der EWEU immer wieder in Köln in der Zentrale der EWG, mithilfe von UFO auf uns aufmerksam machen.  

Derzeit sind zwar alle Flieger der EWEU in der Luft, überwiegend für EWG, aber: Wir wollen über den Oktober hinaus Teil der EWG bleiben. Daran arbeiten wir! 

  

Eure UFO Tarifkommission, 

Peter Benz und Nadine Kühnel als Sprecher sowie Julia Vogel und Quirin Wanninger 
sowie Uwe Hien und Harry Jaeger von der UFO 

 

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Lufthansa

    JAV und UFO: Gemeinsames Kennenlernen trotz der Corona-Krise

    23.09.2020 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Schlichtung beendet? – wie geht es weiter?

    30.09.2020 Artikel lesen
  • SunExpress

    September-Newsletter Eurer Kabinen PV und UFO TK

    17.09.2020 Artikel lesen
  • LH CityLine

    Noch keine Infos, aber unsere Zusage: Das letzte Wort habt ihr!

    18.09.2020 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: