UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Germania

Herr Balke,

wir warten auf den zugesagten Termin!

Germania

Herr Balke,

wir warten auf den zugesagten Termin!

Titelbild
10.07.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die Stationsmeetings waren im April und sind damit schon ein paar Tage her. Wenn Ihr Euch erinnert, waren auf vier dieser Meetings Tarifmitarbeiter der UFO, die mit Wissen und im Auftrag Eurer Tarifkommission für die Kabinengewerkschaft geworben haben. 

In diesem Zusammenhang gab es eine freundliche Kontaktaufnahme zwischen unserem Kollegen Frey und den Herren Alwast und Balke mit der Verabredung, dass man sich doch einmal informell treffen könnte. 

Wir haben das Gespräch ernstgenommen und die Geschäftsleitung, namentlich Herrn Karsten Balke, Anfang Juni angeschrieben. Das Ziel der UFO und damit Eurer Tarifkommission war und ist eine erste Kontaktaufnahme herzustellen, um - so war das Angebot - im Rahmen eines sogenannten Nicht-Gesprächs die tarifvertraglichen Bedürfnisse der Kabine, insbesondere die unterschiedliche Arbeitsbelastung, Teilzeitmodelle u.ä., erstmals zu besprechen. 

Nach nunmehr vier Wochen des Wartens müssen wir leider feststellen, dass seitens des Managements wohl doch keine Bereitschaft zum Dialog mit den Vertretern des Kabinenpersonals besteht. Sollten wir mit dieser Unterstellung falsch liegen, dann ist es jetzt die Aufgabe der Geschäftsleitung, an die UFO heranzutreten und den Dialog zu suchen.  

In Vorbereitung auf ein Gespräch waren wir in der Zwischenzeit im Übrigen nicht untätig geblieben und arbeiten weiter an - auf das Geschäftsmodell der Germania zugeschnittenen - Tarifverträgen.  

Selbstverständlich freuen wir uns, dass sich das Crewgremium und die GMI nicht zuletzt auch wegen des Auftauchens der beiden Gewerkschaften zu Erhöhungen der Vergütungen durchgerungen haben. Dennoch bleibt zu erkennen, dass im Vergleich mit den entscheidenden Wettbewerbern im deutschen Markt bei der Germania Kabine zum Thema Vergütung, insbesondere aber auch bei den freien Tagen im Monat und im Jahr noch viel Luft nach oben besteht. Außerdem bleibt uns bei Germania die in Deutschland übliche, rechtlich klar definierte Mitbestimmung vorenthalten - die ist nur mit unseren Gewerkschaften durchsetzbar. In dem nachfolgenden Video wird dieses Thema genauer erklärt 

Wir danken Euch für das in uns gesetzte Vertrauen und hoffen, in naher Zukunft als offizielle Tarifkommission in Tarifverhandlungen eintreten zu können. Bei dieser Gelegenheit möchten wir unseren Germania-Kolleginnen und -Kollegen auch danken, da wir uns über einen Mitgliederzuwachs freuen. 

Mit besten Grüßen 

EURE GERMANIA TARIFKOMMISSION UFO sowie 

Patricia Stoll, Steffen Frey und Uwe Hien als UFO Tarifmitarbeiter 

 


 

Veröffentlichung der VC:

Versuch der Kontaktaufnahme mit Geschäftsleitung

- bisher erfolglos!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf den letzten Pilotsmeetings äußerte sich das Management zu Fragen einer Mitarbeitervertretung und gewerkschaftlichem Engagement. Explizit wurde gesagt, dass die Germania sich in den letzten Jahren verändert habe und nicht mit der Germania aus 2010 vergleichbar sei. Wir erinnern uns: Damals wurden alle neu gewählten Cockpit-Tarifkommissionsmitglieder nach der Bekanntgabe ihrer Namen fristlos entlassen.

Die Aussagen haben wir beim Wort genommen und die Geschäftsleitung, namentlich Herrn Karsten Balke, Anfang Juni angeschrieben. Das Ziel der VC war und ist eine erste Kontaktaufnahme herzustellen, um, so war das Angebot, im Rahmen eines sog. Nichtgesprächs, die tarifvertraglichen Bedürfnisse der Belegschaft erstmals zu besprechen.

Nach nunmehr vier Wochen des Wartens müssen wir leider feststellen, dass seitens des Managements wohl doch keine Bereitschaft zum Dialog mit den Vertretern des Cockpitpersonals besteht und es offensichtlich doch keine "neue" Germania gibt. Sollten wir mit dieser Annahme falsch liegen, dann ist es jetzt Aufgabe der Geschäftsleitung, an die VC heranzutreten und den Dialog zu suchen.

Sollte dies in absehbarer Zeit nicht geschehen, werden wir uns mit dem Vorstand der VC über weitere mögliche Schritte ins Benehmen setzen.

In der Zwischenzeit waren und sind wir im Übrigen nicht untätig geblieben und arbeiten weiter an - auf das Geschäftsmodell der Germania zugeschnittenen -Tarifverträgen. Diese würden wir dann, sollte es nicht zu einem Einlenken des Managements kommen, auch im Rahmen einer Urabstimmung unseren Mitgliedern zur Abstimmung stellen. Bei dieser Gelegenheit möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass uns der VC-Vorstand über einen erfreulichen Mitgliederzuwachs informiert hat.

Wir danken Euch für das in uns gesetzte Vertrauen und hoffen, in naher Zukunft als offizielle Tarifkommission in Tarifverhandlungen auf Augenhöhe eintreten zu können.

Mit besten Grüßen

EURE GERMANIA TARIFKOMMISSION

und Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) Markus Germann

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    Korrekturmeldung zur Ressortverteilung im UFO-Vorstand

    Liebe UFO-Mitglieder, Liebe Kolleginnen und Kollegen, Liebe UFO-Funktionäre der UFO, wir möchten es kurz und sachlich gestalten: In einer Verfügung…
    11.07.2018 Artikel lesen
  • Berufsbild

    And the winner is… Fernlehrgang Fachberater/in für Servicemanagement ausgezeichnet

    07.07.2018 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Streit über Zuständigkeiten geklärt - wie geht es weiter?

    Sylvia De La Cruz und Nicoley Baublies sind unverändert die zuständigen Tarifvorstände der UFO - (siehe UFO-online.aero), so dass wir…
    12.07.2018 Artikel lesen
  • News

    Aus alt mach neu: Wir präsentieren die neue UFO-Webseite!

    11.07.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: