UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Germanwings

Never change a winning team

und schon gar nicht komplett!

Germanwings

Never change a winning team

und schon gar nicht komplett!

Titelbild
29.10.2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Thema OneAOC bewegt Eure Gemüter. Zu Recht, knüpft es doch nahtlos an eine ganze Reihe von Bedrohungen an, denen man die GWI in den letzten Jahren wieder und wieder ausgesetzt hat. Aber: Taumeln lassen hat man sie schon häufiger, gefallen ist sie nie.

Leider können auch wir nicht jede sogenannte "unternehmerische Entscheidung" beliebig beeinflussen oder gar verhindern, aber wir versprechen Euch, dass wir auch beim Thema OneAOC alles daransetzen werden, Nachteile für die Kabine zu kompensieren, und - wo nötig - zu korrigieren.

Die Maxime ist simpel und lautet wie immer: Es darf niemand einen Nachteil haben.
Dort, wo sich ein Nachteil nicht vermeiden lässt, soll diesem ein Vorteil gegenüberstehen. Die Instrumente hierfür sind vielfältig und den meisten von Euch aus der Vergangenheit bereits bekannt. Sie reichen von privilegierten Wechseln zu Konzernairlines über Entfernungspauschalen und Proceedings bis hin zu Abfindungen für diejenigen, die gehen möchten.

Einen Wechsel zur Eurowings "ohne Einschnitte im jetzigen Gehalt", so wie er laut jüngster Veröffentlichung der ver.di vonstattengehen soll ist schön, reicht aber nicht und singt im Ergebnis das Lied der Chefetage.

Es ist zu befürchten, dass ver.di diese Formulierung nicht aus Versehen gewählt hat. Schließt diese doch Einschnitte bei künftigen Steigerungen und in der Mehrflugstundensystematik oder Verschlechterungen bei den Arbeitsbedingungen nicht aus. Wir kämpfen für mehr, nicht seit gestern, sondern bereits seit beinahe einem Jahr. 

"Ohne Einschnitte im jetzigen Gehalt" läutet schlicht die sang- und klanglose Abschaffung der GWI-Tarifschiene ein. Das wäre nicht weniger, als ein Schlag ins Gesicht all derer, die den Laden zu dem gemacht haben, was er ist. Und er ist eine ganze Menge. 

Wie soll das funktionieren? Ihr habt der Geschäftsführung mit Eurem Warnstreik zum Teilzeittarifvertrag gezeigt, dass sie nicht gegen Euren Willen agieren kann und dass Ihr für Eure Interessen notfalls auch zu kämpfen bereit seid. Das können wir nach der Urabstimmung noch deutlicher machen, beteiligt Euch! 

Von uns wird es zum Thema OneAOC diese eine Verhandlungsforderung geben: KEINE NACHTEILE. Punkt. Das ist simpel, das ist fair und es ist mit entsprechenden tariflichen Regelungen auch ohne weiteres mach- und erreichbar. Im Äußersten werden wir auch hierfür, im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten, auf die Straße gehen.

In diesem Zusammenhang noch ein wichtiger Punkt: Lasst Euch bitte nicht bezüglich des Themas "Mehrheitsgewerkschaft" verunsichern. Wir sind stark in der Eurowings und beinahe alleine in Germanwings und Lufthansa. Selten war eine Frage so eindeutig zu beantworten, wie die nach der Mehrheit.

In diesem Sinne - lasst Euch nicht abspeisen. Lasst uns stattdessen gemeinsam dafür sorgen, dass ein paar Dinge bleiben wie sie sind, auch wenn sich drumherum weiter alles verändert!
 
Vor kurzem hatten wir noch gewarnt. Heute ist es schon öffentlich. Eine Antwort auf den offenen Brief an die Geschäftsleitung dazu gab es freilich nicht. 

Herzlich

Eure UFO

 

Foto unsplash.com / @vincefleming
Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • #lhconcern

    Streikkundgebungen am Donnerstag und Freitag – Einstweilige Verfügung gegen UFO sowie Flohr und De la Cruz - Einordnung des „Gesprächsangebots“ und der Spohr-Einladung

    05.11.2019 Artikel lesen
  • Lufthansa

    STREIK: Zunächst zwei Tage bei Lufthansa

    04.11.2019 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Gemeinsam stark – Die Kabine redet wieder mit

    14.11.2019 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Streikaufruf Lufthansa

    04.11.2019 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: