UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Germanwings

Ungeregelte Leihmeierei zu EW

Nicht mit der GWI-Kabine!

06.12.2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ende vergangener Woche haben wir davon erfahren, dass bei GWI ein Stellenausschreibungsverfahren für Purser zur Arbeitnehmerüberlassung bei Germanwings läuft. Weder die Personalvertretung noch wir als UFO sind von Arbeitgeberseite darüber informiert gewesen. Der Arbeitgeber ist hier einmal mehr einseitig vorgegangen und hat einfach Fakten geschaffen, ohne auf uns zuzukommen und gemeinsam mit uns nach einer ausgewogenen Lösung zu suchen, in der alle Interessen angemessen berücksichtigt sind. Die konkreten Bedingungen wurden also nicht mit uns als Tarifpartner oder der Personalvertretung verhandelt. Das zieht sich zwar momentan wie ein roter Faden durch alle Themen und Betriebe, mit gelebter Sozialpartnerschaft hat das jedoch ganz sicher nichts zu tun.

Eine rechtliche Möglichkeit, das Ausschreibungsverfahren an sich zu verhindern, sehen wir nicht. Wir können aber dringend davor warnen, sich auf diese Ausschreibung zu bewerben. Es lässt sich nicht ausschließen, dass die vorgesehene Arbeitnehmerüberlassung für die Betroffen mit zahlreichen Unwägbarkeiten, Mehrbelastungen und Risiken verbunden ist.

In den Konditionen des Arbeitgebers ist z.B. vorgesehen, dass der fliegerische und planerische Einsatz nach den Eurowings-Regelungen erfolgen soll. Diese sind insgesamt betrachtet noch produktiver und damit belastender für das Individuum als die des MTV bei Germanwings. Das heißt nichts anderes, als dass die Arbeitsbelastung in der EW Ops noch höher ist als ohnehin schon bei GWI. Und das bei gleicher Vergütung! Ein Kompensat für die Mehrbelastung ist nämlich auch nicht vorgesehen.

Da uns keinerlei Informationen zum Rechtskonstrukt zur Verfügung gestellt wurden, können wir auch nicht einschätzen, welche weiteren Probleme sich daraus arbeitsrechtlich ergeben könnten.

Von daher lautet unser eindringlicher Rat an Euch: Finger weg von einer Bewerbung auf die Ausschreibung!

Den Germanwings-MTV haben wir als UFO bekanntlich zum 31.12.2016 gekündigt. Hier hat der vergangene Sommer mit allen Verwerfungen in der Ops und den daraus folgenden Problemen für uns als Kabine einmal mehr gezeigt, dass dringend Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen erforderlich sind. Diese werden wir umgehend im anstehenden neuen MTV ebenso wie vernünftige Teilzeitregelungen beim Arbeitgeber einfordern.

Über Einzelheiten dazu werden wir Euch in der kommenden Zeit informieren.

Viele Grüße,
Eure UFO

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • #lhconcern

    Streikankündigung zunächst für Lufthansa am kommenden Sonntag

    14.10.2019 Artikel lesen
  • News

    #lhconcern on tour - UFO informiert Gäste, Öffentlichkeit und Kollegen über Arbeitskampf im LH-Konzern

    04.10.2019 Artikel lesen
  • #lhconcern

    Streik-FAQ und Streikfibel auf der UFO-Webseite sowie wichtige Termine

    11.10.2019 Artikel lesen
  • #lhconcern

    Ver.di als Trojanisches Pferd? - Wie sich der Konzern auf den Kabinenstreik vorbereitet

    13.10.2019 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: