Diese Seite drucken
Titelbild
Lufthansa

Solidaritätsnote:

Pilotenstreik bei Lufthansa am Freitag

Lufthansa

Solidaritätsnote:

Pilotenstreik bei Lufthansa am Freitag

Titelbild
01.09.2022

Die Pilot*innen der Deutschen Lufthansa AG und der Lufthansa Cargo müssen Ernst machen und gehen am morgigen Freitag, den 2.9. in den Arbeitskampf. Wir erklären uns als UFO ausdrücklich und uneingeschränkt solidarisch mit diesem Streik und gehen davon aus, dass die Aktion ein Erfolg wird. Wir wissen, dass unsere Kolleg*innen aus dem Cockpit diesen Schritt in vollem Verantwortungsbewusstsein für das Unternehmen und die Gäste vollziehen und müssen leider feststellen, dass der Arbeitgeber dieses Szenario scheinbar bewusst in Kauf nimmt.

Wie alle Berufsgruppen derzeit im Luftverkehr, geraten auch die Pilot*innen an ihre Belastungsgrenzen – nachdem sie Krisenbeiträge zur Sicherung des Unternehmens geleistet hatten. Durch den starken Anstieg des Flugverkehrs seit dem Frühjahr und der ausgedünnten Personaldecke verdienen die Pilot*innen ebenso wie das Kabinenpersonal eine reale tarifliche Wertschätzung.

Wir hoffen, dass der Arbeitgeber schnellstmöglich ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegt und auf das Verständnis der Passagiere. Es ist momentan eine unerträgliche Situation für das Flugpersonal und wir wünschen uns tragfähige und nachhaltige Lösungen für die Zukunft.

Liebes Cockpit, wir stehen in dieser Zeit fest an Eurer Seite und unterstützen Euren Arbeitskampf ausdrücklich. Egal ob Cockpit, Boden oder Kabine – wir müssen jetzt und auch in Zukunft zusammenhalten, um dem Arbeitgeber zu zeigen, dass wir nur gemeinsam und mit Wertschätzung, die sich auch in einer zukunftsfähigen Vergütung für unsere Berufsgruppen ausdrückt, diese Krise meistern können.

Mit solidarischen Grüßen

Der Vorstand der UFO

Teile diesen Artikel