UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Netzwerk

Bericht: Treffen des Konzerntarifrats

im August 2020

Netzwerk

Bericht: Treffen des Konzerntarifrats

im August 2020

Titelbild
09.09.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

vom 26. bis 28. August fand eines der regelmäßigen Treffen unseres sogenannten Konzerntarifrats (KTR) der Kabine statt; diesmal in MUC. Die Organisation dieser Zusammenkunft übernimmt rollierend jeweils eine Gewerkschaft – in diesem Fall UFO. Immer vertreten als Gewerkschaft sind die Edelweiss Air Flight Attendant Association (EFA), die schweizerische Gewerkschaft Kapers, die österreichische Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida und UFO. 

Ein großer Zugewinn des KTR, welcher nun schon seit ein paar Jahren besteht, ist das Erkennen und der Umgang mit übergeordneten tarifpolitischen Zielen und Strategien des Konzerns. Teilnehmer dieses regelmäßigen Treffens sind Arbeitnehmervertreter der Airlines: Austrian Airlines, Brussels Airlines, Lufthansa CityLine, Lufthansa German Airlines, Edelweiss Air, Eurowings Europe, Eurowings Europe (München), Eurowings, Germanwings, Swiss und SunExpress Deutschland. 

Das aktuelle Thema war (wie zu erwarten) Corona, mit all den tariflichen Konsequenzen, die sich für uns ergeben. Eine gemeinsame Linie zum Umgang mit der Situation ermöglicht uns, dem gegeneinander Ausspielen der Betriebe einen Riegel vorzuschieben. Eine komplette Vereinheitlichung wird uns natürlich dadurch nicht gelingen. Allein deswegen schon nicht, weil in jedem Betrieb nicht nur unterschiedliche MTV- und VTV-Regelungen vorherrschen, sondern auch unterschiedliche Perspektiven aufgezeigt werden und sich daraus andere Vorgehensweisen und Notwendigkeiten ergeben. 

Deutlich erkennbar über alle Gewerkschaften und Arbeitnehmervertreter hinweg ist das Misstrauen im ganzen Konzern, ob das gemeinsame Durchstehen dieser Krise auch wirklich als gemeinsame Aufgabe verstanden wird. Es bleibt die Unsicherheit, ob der Konzern zu seiner öffentlich bekundeten Verantwortung stehen möchte, die, sich an Krisenbeiträgen intensiv beteiligende Kabine am Erfolg der Maßnahmen in Form von sicheren Arbeitsplätzen und monetär partizipieren zu lassen. Wir alle, die Kabinenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter im Konzern, haben unsere leidvollen Erfahrungen gemacht. 

Wir haben uns nicht nur mit dem Thema Corona beschäftigt, sondern auch mit der hoffentlich baldigen Zeit danach. Sowohl der Konzern als auch wir haben uns unser eigenes Bild von einem „New Tomorrow“ gemacht. Um dieses Bild stetig zu festigen und unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen, besteht ein regelmäßiger Austausch auf möglichst vielen Ebenen. In diesem Rahmen halten wir uns stets auf dem Laufenden zu den Entwicklungen in den einzelnen Airlines. 

Wir tragen unser Motto nicht nur vor uns her, sondern leben es auch: 

United we stand! 

Eure UFO 
 

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    Stellungnahme des Vorstands zum Stand der internen Entwicklungen

    11.11.2020 Artikel lesen
  • LH CityLine

    Entscheidet in der Urabstimmung zum TV Krise bei Lufthansa Cityline

    20.11.2020 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Ergebnis der TK-Wahl 2020

    20.11.2020 Artikel lesen
  • Lufthansa

    So komplex wie wichtig: die Altersvorsorge - Neues aus dem Anlageausschuss

    09.11.2020 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: