UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Politik

Etihad

pfeift auf Sterne

11.06.2014

An den Lufthansa-Stationen hängen sie überall – die orangenen Sterne, versehen mit Tipps, wie wir unsere Professionalität in der Kabine noch steigern und endlich eine 5-Sterne-Airline werden können - die Crème de la crème der kommerziellen Luftfahrt weltweit.

Gemeint ist die Wertung des Londoner Beratungsunternehmens Skytrax, die im eigenen Werbebanner auch gerne als „The Oscars of the Service World“ bezeichnet wird. Sie erfolgt laut Webseite für Kurz- und Langstrecken u.a. nach Kriterien wie Service am Flughafen, das Produkt an Bord (z.B. Sitzkomfort, Qualität der Mahlzeiten, Service) und das Informationsangebot auf der Webseite. Die Bewertungen basieren auf subjektiven Erfahrungswerten von Passgieren.

Lufthansa rangiert derzeit im 4-Sterne-Feld in der Bewertung des Economy- und Business-Class-Angebots, in der First-Class erreichte die Airline 5 Sterne. In der Gesamtwertung wird die Kranich-Airline mit 4 Sternen eingestuft.

Seit dem vergangenen Jahr hat sich die LH-Geschäftsleitung nun „den fünften Stern für Lufthansa“ auf die Fahnen geschrieben. Anders denkt man wohl bei der Airline Etihad Airways, die in der Gesamtwertung ein vergleichbares Ergebnis wie Lufthansa vorweist und dort auch in den vergangenen Jahren kontinuierlich gut abgeschnitten hat.

Wie am Dienstag bekannt wurde, zog sich die arabische Airline in einem formellen Schreiben an Skytrax in Folge einer internen Beratung von der britischen Unternehmensberatung zurück. Auch die Auszeichnungen, die Skytrax jährlich an die „besten“ Airlines verleiht (World Airline Award), lehne man künftig ab. Etihad kritisierte auch die Bewertungskriterien und Messungen des Skytrax-Ratingsystems, und steht damit nicht alleine.

Bereits im Jahr 2012 ging bei der britischen Organisation ASA (Advertising Standards Authority) Beschwerde ein mit der Folge, dass Skytrax bestimmte Aussagen über die Methoden, die Validität und die Anzahl der Befragten, die seitens des Beratungsunternehmens nicht belegt werden konnte, auf der zu Skytrax gehörenden Website airlinequality.com nicht mehr nennen durfte.

Wir gratulieren Etihad zu dieser Entscheidung! Denn so ganz klar ist es nicht, wer sich hinter Skytrax verbirgt und dort Einfluss geltend macht. Dennoch richtet Lufthansa derzeit die Firmenpolitik zu einem guten Teil nach dessen Wertung aus.

Guter Service? – Gerne! Professionelles Auftreten? – Sowieso! Aber bitte mit einem realistischen Blick auf die vorhandenen Mittel und mit Respekt vor den eigenen Arbeitnehmern!

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    UFO-Stellungnahme zur aktuellen Berichterstattung

    07.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Richtigstellung zur Pressemitteilung der Lufthansa

    Lufthansa schreibt in ihrer Pressemitteilung vom 7.12., dass Freistellungen von UFO zu bezahlen sind.   Lufthansa bezieht sich darin auf die…
    07.12.2018 Artikel lesen
  • SunExpress

    Harte Arbeit zahlt sich aus: Einführung einer Personalvertretung in Sicht

    26.11.2018 Artikel lesen
  • News

    Beileidsbekundung zum Tod von Wolfgang Mayrhuber

    03.12.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: