UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Schlichtungsprozess 2020

Interne Leiharbeit -

Aviation Power reloaded

Schlichtungsprozess 2020

Interne Leiharbeit -

Aviation Power reloaded

Titelbild
24.10.2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie wir an unsere Kollegen bei GWI geschrieben haben (den entsprechenden Artikel mit dem Brief als PDF findet Ihr HIER) gibt es neue Planspiele, die GWI nicht nur zu schrumpfen, sondern diese auch mit LH-Uniform und LH-Flugnummer in Frankfurt und München einzusetzen.  

Was früher Aviation-Power war, soll jetzt mit den ohnehin seit Jahren als Spielball benutzten Kollegen der GWI geschehen.  

Wenn wir uns dann noch anschauen, dass plötzlich bei GWI und bei Lufthansa ver.di auftaucht: Dieselbe ver.di, die seit Jahren Aviation-Power am Boden, insbesondere bei der Technik akzeptiert und das völlig ohne Gegenwehr, dann wird uns klar, warum der Konzern Christine Behle und ihre Leute hofiert.  

Außerdem ist kaum absehbar wo das enden soll. Was heißt das für die Kollegen der CityLine, die bisher für Lufthansa fliegen. Soll hier langfristig die GWI übernehmen?  

Ganz zu schweigen von dem Erpressungspotenzial gegenüber den Lufthanseaten, deren Arbeitsplätze dann 1:1 von Kolleginnen und Kollegen mit aus Konzernsicht günstigeren Tarifbedingungen bedient werden können und sollen. Ist das nächste Ziel Eurowings-Langstrecke? Immerhin fliegt diese bei Sunexpress schon unter LH-Flugnummer von München nach Bangkok. Der Verschiebebahnhof, nicht eingehaltene Sozialpläne und permanente neue Horrormeldungen für die EWG, EW-EU und GWI-Kollegen sprechen bereits jetzt eine deutliche Sprache, wie das alles weitergehen soll.  

Heute Abend, so berichten uns einzelne Managementvertreter hinter vorgehaltener Hand, die selbst völlig entsetzt über diese Vorgehensweise sind, findet ein Treffen zwischen einzelnen Personalvertretern und der Lufthansa statt, in welchem heimlich und ohne zumindest die gesamte Personalvertretung einzuladen, darüber gesprochen wird, wie man der ver.di den Eintritt in Verhandlungen für die Kabine Lufthansa erleichtern kann.  

Diese Entwicklung war abzusehen, wir haben bereits davor gewarnt (siehe unseren Artikel "Ver.di als Trojanisches Pferd" vom 13.10.2019 hierzu). Jetzt ist allerdings wirklich Gefahr im Verzug.  

Wir erwarten, dass sämtliche inoffiziellen und verborgenen Verhandlungen sofort gestoppt werden. Die Kabinenkollegen aus der PV, welche ver.di als Tarifpartner etablieren wollen, müssen sich ebenso wie die Geschäftsleitung öffentlich dazu bekennen und der Kabine die Möglichkeit geben, ob sie diesen Wechsel möchte oder eben nicht.  

Auch die UFO-Tarifkommission für LH hat sich vor einigen Tagen mit diesem Brief an die Personalvertreter gewandt, in dem gefordert wird, mit offenen Karten zu spielen.  

#lhconcern  

Viele Grüße  

Eure UFO  
 

Photo by Suhyeon Choi on Unsplash
Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Corona-Krise

    Lufthansa-Update: Angst ist kein guter Krisenmanager

    19.03.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    LH-Konzern-Update: Wie geht es mit Tarifthemen weiter in der Krise

    24.03.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    Corona-Krise: UFO Update, Strategie und Maßnahmen

    17.03.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    Corona-Krise: Was wir wissen, was Ihr wissen wollt und was wir Euch sagen können

    18.03.2020 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: