.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

LGW befindet sich mitten im Umbruch.

Sie entwickelt sich ebenso rasant vom Dash- zum Airbus-Operator, wie sie sich in den letzten Monaten vom Air Berlin- Zubringer zur Eurowings-Airline gewandelt hat. Es ist an der Zeit, dass diese Veränderung für die Mitarbeiter, die täglich vollen Einsatz leisten, wertgeschätzt wird.

UFO hat - als Gewerkschaft von der Kabine für die Kabine - Tarifverträge mit fast allen relevanten Fluggesellschaften abgeschlossen und ist nicht nur, aber insbesondere in der Lufthansa- und Eurowings Gruppe der maßgebliche Tarifpartner.
Wir freuen uns, Euch in diesem Newsletter mitteilen zu können, dass UFO nun mit einer Reihe engagierter LGW-Kolleginnen und -Kollegen eine erste Tarifkommission bei Eurer Airline ins Leben gerufen hat.

Die Tarifkommission zeichnet sich nicht zuletzt dadurch aus, dass sie sich in ausgewogenem Maße aus Dash-Fliegern, die schon seit geraumer Zeit im Dienst der LGW stehen, sowie aus bei der LGW „neuen“ Airbus-Kollegen zusammensetzt. Damit sind beide maßgeblichen Mitarbeitergruppen in der Kabine gleichermaßen in unserem Gremium vertreten. Und das ist auch gut so.

Unser gemeinsames Handeln für Euch steht unter der Überschrift „Gleichbehandlung“:
Wir wollen uns einsetzen für gleiche Arbeits- und Vergütungsbedingungen innerhalb der LGW einerseits und innerhalb der Eurowings-Gruppe andererseits.
Aus unserer Sicht gibt es keinen vernünftigen Grund, warum ein Flugbegleiter, der auf einer Dash seinen Flugdienst verrichtet, weniger verdienen sollte als sein Airbus-Kollege. Es kann keine Zwei-Klassen-Gesellschaft betrieben werden.
Die Lösung für eine annähernd gleiche Auslastung und damit Belastung liegt sowieso in der „Gemischtfliegerei“: Dash- und Airbus-Lizenz für alle, die wollen, vor allem an Stationen, an denen beide Typen stationiert sind.

Zudem streben wir den Abschluss eines Tarifvertrages Personalvertretung und im Anschluss die Durchführung der Wahl einer Personalvertretung an.
Mit Hilfe einer solchen kann die Einhaltung von Regeln überwacht und damit letztlich Transparenz hergestellt werden. Vor allem steht sie Euch bei alltäglichen Problemen zur Seite, z.B. wenn die Gehaltsabrechnung wieder einmal nicht stimmt.

Um uns, die Tarifkommission und unsere Experten von UFO, beim Arbeitgeber vorzustellen und diese Punkte anzusprechen, haben wir einen ersten Termin mit der Geschäftsleitung und den Personalverantwortlichen für Ende Mai verabredet.

UFO hat bereits im letzten Oktober eine Grundsatzvereinbarung mit Eurowings getroffen, die die Ausstattung aller mehrheitlich von EW dominierten Flugbetriebe in Deutschland mit Tarifverträgen betrifft. Insofern sind die ersten Weichen bereits in die richtige Richtung gestellt.

Allerdings befürchten wir, dass man in der Kabine wie bei den Cockpitkollegen einerseits Unterschiede zwischen Dash und Airbus herbeidichten möchte und andererseits auch über den Umfang der Rechte einer Personalvertretung debattieren möchte.

Gerne nehmen wir auch Vorschläge und Wünsche Eurerseits entgegen – zögert bitte nicht, uns anzusprechen.

Wir rechnen mit Eurer Unterstützung!
Die UFO Mitgliedschaft lohnt sich!

Happy landings

Eure UFO-Tarifkommission

Tanja Skodda und Matthias Kujawski als Sprecherteam,
Lucy Arnold, Manuel Arnold, Niko Arnold und Nico Creutzmann
sowie Steffen Frey und Uwe Hien von der UFO Tarifabteilung.

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO Fume Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Fume-Guide Deutsch

Fume-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english