.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aus aktuellem Anlass möchten wir zwei wichtige Regelungen aus dem MTV für Euch klarstellen.

Wir wissen, dass Ihr – zurecht – verunsichert seid hinsichtlich Eurer tarifvertraglichen Rechte, da der MTV noch immer nicht redaktionell ausformuliert und veröffentlicht ist. Dennoch ist der MTV im Herbst 2017 in Kraft getreten und Ihr dürft und sollt Euch darauf berufen.

 Aktuell erreichen die PV-Kabine und uns viele Nachfragen zu folgenden beiden Punkten:

1. Ruhezeiten

Hinsichtlich der Ruhezeiten gelten grundsätzlich die EASA-FTL-Bestimmungen. Danach beträgt die Ruhezeit an der Homebase 12 Stunden. Falls die vorangegangene Flugdienstzeit länger als 12 Stunden ist, verlängert sich die Ruhezeit entsprechend auf die Länge der Flugdienstzeit.

Achtung!

Zwar bestimmt die EASA, dass außerhalb der Homebase eine Ruhezeit von lediglich 10 Stunden ausreichend ist. Doch der MTV besagt etwas anderes – und das gilt für Euch! Wörtlich heißt es:

"Bei Einsätzen außerhalb des arbeitsvertraglichen Wohnsitzes werden mindestens 12 Stunden Ruhezeit gewährt. Im Einvernehmen mit dem Mitarbeiter kann diese Ruhezeit auf bis zu 10 Stunden gemäß EU-(EASA-)OPS verkürzt werden. Satz 2 gilt nicht für Nachtflüge (…)."

Für alle unter Euch, die auf Dienstketten außerhalb der jeweiligen Homebase eingeplant sind, bedeutet das: Auch dort beträgt die Ruhezeit mindestens 12 Stunden. Nur für den Fall, dass die Crewplanung Euch im Voraus kontaktiert und Euch um Euer Einverständnis bittet, darf Euch auf rein freiwilliger Basis eine kürzere Ruhezeit (mind. 10 Stunden) geplant werden. Bei Nachtflügen könnt Ihr auch nicht freiwillig auf Ruhezeit verzichten, hier müssen auch außerhalb der Homebase mind. 12 Stunden gewährt werden.

Vielen von Euch ist bereits aufgefallen, dass dies in ihrem Dienstplan nicht eingehalten wird.

Bitte überprüft Eure Dienstpläne und informiert die PV Kabine (pv-kabine@eurowings.com) oder die UFO-Tarifkommissionsmitglieder, falls Euch Fehler auffallen.

2. DISP-OFF

Mit dem Juni-Dienstplan endet das erste Halbjahr. Daher weisen wir Euch auf die MTV-Regelung der DISP-OFF-Tage hin:

"(…) erhält der Mitarbeiter im Kalenderjahr 5 und pro Halbjahr mindestens 2 disponible dienstfreie Tage (...)"

Dies bedeutet, dass mit Ablauf des Halbjahres jeder (Vollzeit-) Mitarbeiter wenigstens an zwei DISP-Tagen tatsächlich frei gehabt haben muss.

Bitte überprüft Eure Dienstpläne und informiert die PV Kabine (pv-kabine@eurowings.com) oder die UFO-Tarifkommissionsmitglieder, falls dies nicht der Fall sein sollte.

Wir haben heute erneut den Arbeitgeber zur Einhaltung der MTV-Regeln und zur Rücknahme gegenteiliger Anweisungen gegenüber der Planung und CC aufgefordert.

Um es nochmals deutlich zu sagen:

Die Regelungen sind in Kraft, sie gelten für Euch. Falls die Crewplanung etwas anderes behauptet, dürft Ihr Euch hierauf berufen.

Die PV-Kabine und UFO stehen hinter Euch und unterstützen Euch, falls es zu Diskussionen kommen sollte.

Herzliche Grüße
Eure UFO-Tarifkommission

Simone Bartels (Sprecherin), Nicole Hufnagel (stellv. Sprecherin),
Nadja Jablonski, Stefan Reschke und Katrin Schnepper
sowie Sylvia De la Cruz und Steffen Frey als UFO-Verantwortliche

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO Fume Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Fume-Guide Deutsch

Fume-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english