.

Ende der Urabstimmung bei GWI und EW-D +++ Ergebnisse für Mitglieder nach Login sichtbar. +++

Aktuelle Themen rund um Germanwings

   

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

durch die ungeklärte Situation in den letzten Wochen und Monaten und nicht zuletzt durch die Verlängerung der Schlichtung, wurden insbesondere die MitarbeiterInnen in einem befristeten Arbeitsverhältnis auf eine lange Geduldsprobe gestellt.

Auf Grund der zeitlichen Dringlichkeit konnte die Klärung zu den Befristungen nicht bis zum Ende der Schlichtung warten. Daher freut es uns sehr, Euch nach den intensiven Diskussionen der letzten Wochen und Monate heute die zwischen UFO, der Geschäftsführung sowie der Kabinenleitung der Germanwings gemeinsam erarbeiteten Perspektiven für die MitarbeiterInnen der Germanwings, deren Verträge im letzten Quartal 2017 auslaufen, vorstellen zu können:

  • Angebot der Weiterbeschäftigung im Konzern für die ca. 100 MitarbeiterInnen, deren Vertrag bis Ende 2017 ausläuft
  • Unmittelbare Entfristung von 40 MitarbeiterInnen
  • Lufthansa Ready Entry-Ausschreibung für 60 MitarbeiterInnen noch in diesem Jahr
  • Ermöglichung der Absenkung der Arbeitszeit für alle MitarbeiterInnen durch unbezahlten Sonderurlaub oder Aufstockung von Teilzeitmöglichkeiten in den Wintermonaten

 

Weiterlesen...

Foto: klaus-wowereit.de

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zwischenzeitlich haben wir den Anbahnungsprozess zur bevorstehenden Schlichtung bzw. Moderation erfolgreich abgeschlossen. Als Schlichter konnten wir den ehemaligen Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, gewinnen.

Unterstützen werden ihn Herr Rechtsanwalt Holger Dahl und Herr Wieland Eschenburg. Herr Dahl verfügt neben seiner juristischen Expertise über langjährige Erfahrung als Einigungsstellenvorsitzender und Mediator. Herr Eschenburg hat bereits im Rahmen der Platzeck-Schlichtung bei Lufthansa als Assistent von Herrn Platzeck fungiert.

Der Auftakttermin wird am 21.04.2017 stattfinden.

Für den Verlauf des Schlichtungs- und Moderationsprozesses unter Einbeziehung aller offenen Themen haben wir bekanntlich Stillschweigen vereinbart. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, werden wir Euch ausführlich über das Ergebnis informieren. Sollte es zu einer Einigung kommen bzw. eine Schlichtungsschlussempfehlung ergehen, wird sich in jeden Fall eine Mitgliederbefragung hierüber im Wege einer Urabstimmung anschließen.

Eure UFO

Heute jährt sich zum zweiten Mal das Unbegreifliche. Unsere Gedanken sind bei allen, die das Unfassbare betrifft. Wir wünschen ihnen weiterhin viel Kraft und sind überzeugt davon, dass ihre Lieben für immer unvergessen bleiben. Denn solange wir an geliebte Menschen denken, gelangen sie nicht in Vergessenheit und bleiben für immer in unseren Herzen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ende vergangener Woche haben wir davon erfahren, dass bei GWI ein Stellenausschreibungsverfahren für Purser zur Arbeitnehmerüberlassung bei Germanwings läuft. Weder die Personalvertretung noch wir als UFO sind von Arbeitgeberseite darüber informiert gewesen. Der Arbeitgeber ist hier einmal mehr einseitig vorgegangen und hat einfach Fakten geschaffen, ohne auf uns zuzukommen und gemeinsam mit uns nach einer ausgewogenen Lösung zu suchen, in der alle Interessen angemessen berücksichtigt sind. Die konkreten Bedingungen wurden also nicht mit uns als Tarifpartner oder der Personalvertretung verhandelt. Das zieht sich zwar momentan wie ein roter Faden durch alle Themen und Betriebe, mit gelebter Sozialpartnerschaft hat das jedoch ganz sicher nichts zu tun.

Eine rechtliche Möglichkeit, das Ausschreibungsverfahren an sich zu verhindern, sehen wir nicht. Wir können aber dringend davor warnen, sich auf diese Ausschreibung zu bewerben. Es lässt sich nicht ausschließen, dass die vorgesehene Arbeitnehmerüberlassung für die Betroffen mit zahlreichen Unwägbarkeiten, Mehrbelastungen und Risiken verbunden ist.

In den Konditionen des Arbeitgebers ist z.B. vorgesehen, dass der fliegerische und planerische Einsatz nach den Eurowings-Regelungen erfolgen soll. Diese sind insgesamt betrachtet noch produktiver und damit belastender für das Individuum als die des MTV bei Germanwings. Das heißt nichts anderes, als dass die Arbeitsbelastung in der EW Ops noch höher ist als ohnehin schon bei GWI. Und das bei gleicher Vergütung! Ein Kompensat für die Mehrbelastung ist nämlich auch nicht vorgesehen.

Da uns keinerlei Informationen zum Rechtskonstrukt zur Verfügung gestellt wurden, können wir auch nicht einschätzen, welche weiteren Probleme sich daraus arbeitsrechtlich ergeben könnten.

Von daher lautet unser eindringlicher Rat an Euch: Finger weg von einer Bewerbung auf die Ausschreibung!

Den Germanwings-MTV haben wir als UFO bekanntlich zum 31.12.2016 gekündigt. Hier hat der vergangene Sommer mit allen Verwerfungen in der Ops und den daraus folgenden Problemen für uns als Kabine einmal mehr gezeigt, dass dringend Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen erforderlich sind. Diese werden wir umgehend im anstehenden neuen MTV ebenso wie vernünftige Teilzeitregelungen beim Arbeitgeber einfordern.

Über Einzelheiten dazu werden wir Euch in der kommenden Zeit informieren.

Viele Grüße,
Eure UFO

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO-Smell Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Smell-Guide Deutsch

Smell-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english