.

Gründung als Berufsverband

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation e.V. (UFO) wurde als Berufsverband 1992 im Hause der Deutschen Lufthansa von Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern gegründet. Einer der Hauptgründe war die Unfähigkeit der damaligen Großgewerkschaften DAG und ÖTV, die Interessen der Kabinenkollegen angemessen zu vertreten. Die spezifischen Berufs- und tarifpolitischen Fragestellungen von Flugbeleiterinnen wurden von diesen Gewerkschaften nicht ausreichend oder gar nicht beantwortet. Die Arbeitsbedingungen an Bord eines Flugzeuges sind kaum mit denen einer anderen Berufsgruppe vergleichbar. Um die individuellen Probleme aufzuzeigen und sich speziell für die Interessen des Kabinenpersonals einzusetzen wurde UFO gegründet.

Sprachrohr der Kabine

Kolleginnen und Kollegen der Fluggesellschaften Air Berlin, Condor, Eurowings, die Flugbereitschaft der Bundesluftwaffe, Germania, Germanwings, Lufthansa, Lufthansa CityLine, und TUIfly sehen die UFO als „Das Sprachrohr der Kabine".

 

Vom Berufsverband zur Gewerkschaft

Bereits im Jahr 2000 vollzogen wir mit der Aufnahme von Tarifverhandlungen bei der LTU den Schritt vom Berufsverband zur Gewerkschaft. Schnell hatte sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass wir nur als Gewerkschaft dauerhaft in der Lage sind, unsere berufs- und tarifpolitischen Vorstellungen auch durchsetzen zu können. Seit Mitte 2002 ist UFO auch anerkannter Tarifpartner für das Kabinenpersonal der Lufthansa AG. Die UFO ist darüber hinaus Tarifpartner bei Augsburg Airways, Lufthansa Cityline, Condor und Condor-Berlin, Eurowings, Germanwings und OLT Express Germany.

 

Schwerpunkte

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind heute u.a. die Förderung und Weiterentwicklung des Berufsbildes Flugbegleiter, Lobbying auf nationaler und internationaler Ebene, die Wahrung der tarifpolitischen Interessen unserer Mitglieder durch den Abschluss von Tarifverträgen sowie die juristische Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen.

Der ehrenamtliche Vorstand der UFO setzt sich aus aktiven Flugbegleitern verschiedener deutscher Luftverkehrsgesellschaften zusammen. Er wird bei seiner Arbeit von einem großen Kreis ehrenamtlich engagierter Kolleginnen sowie den Hauptamtlichen in der Geschäftsstelle unterstützt. Durch verschiedene Arbeitsgruppen, engagierte Personalvertreter in den Flugbetrieben, Arbeitnehmervertreter in diversen Aufsichtsräten und nicht zuletzt durch die einzelnen Tarifkommissionen bietet UFO ein breites Spektrum der Unterstützung für unsere Mitglieder.

Bis heute haben sich weit mehr als 10.000 Flugbegleiter für eine Mitgliedschaft in der UFO entschieden - und je schneller diese Zahl auch weiterhin steigt, desto besser können wir die Interessen aller Flugbegleiter heute und in der Zukunft vertreten.

Sollten Sie Fragen oder ein anderes Anliegen haben, zögern Sie nicht und schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter 0 61 05 / 97 13 - 0 an. Umfangreiche Informationen über uns finden Sie auch auf unserer Homepage www.ufo-online.aro

 

 

 

 

 

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO Fume Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Fume-Guide Deutsch

Fume-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english