UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Über UFO

Der Vorstand

Über UFO

Der Vorstand

Titelbild
23.05.2018

Nach der Mitgliederversammlung ist das wichtigste Gremium bei UFO der Vorstand. Dieser wird von unserem Beirat in seinen Entscheidungen im Sinne der Mitgliedschaft beraten. Im Mai 2016 hat der aktuelle Vorstand seine vierjährige Amtszeit begonnen.

Vorsitzende der UFO sind Nicoley Baublies und Thomas Klappert.

Die Ressortverteilung sieht wie folgt aus:

Ressort
Name
Personal
Sylvia De la Cruz, Thomas Klappert
Finanzen
Gil Henschel, Alexander Behrens
Öffentlichkeitsarbeit/Marketing

Nicoley Baublies, Christoph Drescher

Tarifpolitik

Nicoley Baublies, Stefan Fluck

Organisation und Struktur
Sascha Nikolas Berger, Sylvia De la Cruz
Beruf und Politik

Sascha Nikolas Berger, Christoph Drescher

Internationale Beziehungen und Lobbyarbeit
Alexander Behrens, Christoph Drescher
Mitgliederbetreuung
Nicoley Baublies, Anne Struck
Betreuung von Arbeitnehmervertretungen
Sylvia De la Cruz, Thomas Klappert
Recht/-schutz
Stefan Fluck

Der Vorstand

Alexander Behrens: "Ich bin davon überzeugt, dass die politische Verantwortung für eine Gewerkschaft gleichzeitig einer außerordentlich hohen gesellschaftlichen Verantwortung entspricht. Dieser Verantwortung kann man sich nur als aktiv handelnde, starke Einheit stellen. Die Kunst dabei ist es, die Stärken der Mitstreiter zu fördern und jeden Einzelnen auf den richtigen Positionen einzusetzen."

Geboren 1974 im ehemaligen West-Berlin ermunterte Alexander schon früh die politische Lage in seiner Heimatstadt zu vielfältigen Aktivitäten in unterschiedlichen politischen Gremien.

1995 kam er als Flugbegleiter zur Lufthansa und sammelte ab 1999 vielfältige Gremien-Erfahrungen im Luftverkehr. Er war Teilnehmer der Tarifkommission, im Rahmen der Personalvertretung Gruppenvorsitzender der Flugbegleiter und wurde schließlich als erster Flugbegleiter überhaupt zum Vorsitzenden der Gesamtvertretung des fliegenden Personals (Cockpit und Kabine) gewählt.

  • Seit 1999 Mitglied der Tarifkommission / Konzerntarifkommission
  • Vorsitzender der Personalvertretung YO/S und UFO-Pressesprecher
  • Vorsitzender der Gesamtvertretung des Fliegenden Personals bei der Deutsche Lufthansa AG
  • 2016 - 10/2018 Vorsitzender der UFO
  • Ab 2018 Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG

Thomas Klappert: "Für mich ist seit Mitte der 90iger Jahre klar, dass die UFO als reine Kabinengewerkschaft und als Berufsverband die einzige Interessenalternative für uns "Flieger" sein kann. Wir müssen in Deutschland, und später auch in Europa dafür sorgen, dass wir nicht mehr gegeneinander ausgespielt werden können!"

Seit 1984 ist Thomas durchgängig als Flugbegleiter, später als Purser, Checker und Crew Safety Trainer tätig. Er führte ebenso die Kabine der LTU und airberlin als Kabinenleitung und leitete ein knappes Jahr die Planverwaltung.

Mit der Tarifarbeit begann er 1985 bis 1996 in der DAG. Ab 1996 wechselte er dann in die UFO. Neun Jahre lang war er außerdem in der Personalvertretung der LTU, als Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der PV Gesamt. Die Insolvenz der airberlin und die damit verbundenen Umstände, wie die Airline abgewickelt und Menschen regelrecht geplant und perfide "getäuscht" wurden, weckte Thomas altbekannten Kampfgeist: Er kam zurück zur UFO und rückte dort 2017 – nach der Mandatsniederlegung einer Vorständin - in den UFO-Vorstand nach.

  • Seit 1985 Verhandlungsführer der Tarifkommission bei DAG
  • 1990 – 1999 Vorsitzender der PV-Kabine und stellv. Vorsitzender der PV-Gesamt bei LTU
  • 1992 – 2001 UFO-Vorstand später auch stellv. Vorsitzender
  • 2001- 2015 Kabinenleitung bei LTU später dann airberlin
  • 2017 - 10/2018 stellvertretender Vorsitzender der UFO
  • Ab 10/2018 Vorsitzender der UFO

Christoph Drescher: "Die Kabine ist den permanenten Veränderungen im Luftverkehr unmittelbar unterworfen (Trans- europäische Airlines, Golf- Carrier, Wettbewerbsfragen, Angriff durch die Low-Coster etc.). Die UFO muss strukturelle und personelle Voraussetzungen schaffen, um die Angriffe auf unsere Verdienst- und Arbeitsbedingungen abwehren zu können und um Alternativen aufzuzeigen."

Im Mai 1995 ging Christoph bei Hapag-Lloyd als Flugbegleiter an Bord. Zwei Jahre später arbeitete er dort als Chef de Cabin. Auch nach der Firmierung mit TUIfly arbeitete er weiterhin in gleicher Position und ist auch heute noch im fliegerischen Einsatz.

2000 kam er das erste Mal mit der UFO in Berührung. In diesem Jahr war er auch bereits an der Gründung der UFO-Tarifkommission mitbeteiligt. Im Jahr 2001 wurde er als Vertreter der Hapag-Lloyd Flug in den UFO-Vorstand gewählt. Als es 2004 zum Bruch des damaligen Vorstandes kam, gründete Christoph zusammen mit anderen Aktivisten den Berufsverband für Kabinenpersonal "Kabine Klar" in dem er bis 2016 als Vorsitzender amtierte. Während dieser Zeit studierte er Soziologie und Politologie.

Sein Schwerpunkt bei UFO liegt auf dem (berufs-)politischen Bereich, in Deutschland und Europa. Beispielhaft zu nennen ist hierbei der Aufbau des europäischen Dachverbandes European Cabin Crew Association, EurECCA, den er seit der Gründung als Generalsekretär leitete. Seit Mitte Mai 2018 ist Christoph Präsident der EurECCA.

Der zweite Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung des Berufsbildes Flugbegleiter. Hier hat er als Vorstand die Einführung der Aufstiegsfortbildung „Fachberater im Servicemanagement“ vorangetrieben.

  • 2000 Tarifkommission bei TuiFly
  • 2001 UFO-Vorstand
  • 2002 Personalvertretung bei TuiFly
  • 2004 – 2016 Vorstand bei Kabine Klar
  • 2014 Generalsekretär bei European Cabin Crew Association (EurECCA)
  • Ab 2016 Wiederwahl in den UFO-Vorstand
  • ab 2018 Wahl zum Präsidenten der EurECCA

Nicoley Baublies: "Vieles ist bereits erreicht worden - aber noch viel mehr gilt es noch zu tun. Wachsen, neue Betriebe tarifieren. Den Abwärtsbewegungen der Arbeitgeber entgegenzuhalten und im kritischen Diskurs nach den besten Wegen und Lösungen zu suchen, wird mich hoffentlich noch viele Jahre in der UFO und unseren anderen Organisationen begleiten."

Nach dem Studium der Anglistik und Politik sowie einer längeren Phase der Selbstständigkeit im Bereich Internetconsulting kam Nicoley zur Lufthansa und wurde Flugbegleiter. Umgehend entwickelte er ein Interesse an den „Besonderheiten“ in der Kabinenvertretung, der Personalvertretung und der UFO.

Seit 2008 war er ununterbrochen, erst in der Personalvertretung dann auch in der Tarifkommission der UFO, ein klarer Verfechter der These, dass es zu einer vernünftigen Vertretung gehört, langfristig, verlässlich und kollektiv zu agieren. Nach insgesamt fünf Jahren in diesen Gremien übernahm er im April 2012 für eine 4-jährige Amtszeit den Vorsitz des Vorstands bei der UFO. Im Juni 2015 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der neugegründeten Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) gewählt.

  • ab 2008 Personalvertretung und Tarifkommission bei Lufthansa
  • 2012 - 2016 Vorsitzender der UFO
  • 2015 - 10/2018 Vorsitzender der Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL)
  • Ab 2016 Wiederwahl in den UFO-Vorstand
  • 2016 – 2018 Aufsichtsrat bei Deutsche Lufthansa AG
  • ab 10/2018 Vorsitzender der UFO

Sylvia De la Cruz: „Unterm Strich müssen wir vernünftige Lösungen etablieren, die dann von allen Seiten getragen werden. Dies funktioniert nach meiner Erfahrung nur dann, wenn man mit der entsprechenden Hartnäckigkeit die bestehenden Probleme aufzeigt, Ideen mitentwickelt und sich den notwendigen Respekt im Umgang miteinander bewahrt.“

Sylvia hat ihren Freiheitsdrang zum Beruf gemacht: Nach Aufenthalten in der Dominikanischen Republik und als Reiseleiterin in Ägypten sowie einer Ausbildung zur Krankenschwester, fand sie 1999 schließlich bei der Condor ihren Platz in der Fliegerfamilie. Zurzeit absolviert sie ein Studium zum Systemischen Coaching.

Die ersten Jahre bei der Condor konzentrierte sie sich ganz aufs Fliegen, bis sie 2005 das erste Mal für die Personalvertretung kandidierte und dort ihre ersten Erfahrungen als Arbeitnehmervertreterin sammelte. Seitdem hat sie die Politik nicht mehr losgelassen. So durfte sie alsbald die Tarifkommission verstärken und war bis 2012 deren Sprecherin. Mit ihrer Wahl in den UFO Vorstand 2012 und als dessen stellvertretende Vorsitzende begleitete sie die spannenden Auf- und Umbauarbeiten der UFO zu einem ernstzunehmenden Player unter den Berufsgewerkschaften.

  • ab 2005- 2012 Condor PV
  • bis 2012 Sprecherin der Condor Tarifkommission
  • 2012 - 2017 stellvertretende UFO-Vorsitzende
  • Ab 2016 Wiederwahl in den UFO Vorstand

Sascha Nikolas Berger: „Solidaritätist keine Phrase - Solidarität ist eine Haltungsfrage! Damit ist eigentlich alles zu meiner Person gesagt. Einmischen - Mitmischen - Gestalten - Kritisieren, nachaußenund besonders nach innen!“

Sascha kennt man als leidenschaftlichen Kämpfer gegen die Ungerechtigkeiten dieser Welt, ist parteipolitisch aktiv und ein ebenso großer Kämpfer gegen faschistische Strömungen und Tendenzen. Er verliert dabei nicht die Bodenhaftung und hat immer ein offenes Ohr für die Menschen.Nach seiner Ausbildung und während des Studiums begann er 1998 als Flugbegleiter bei Lufthansa und ist mittlerweile seit 11 Jahren Purser. In seiner Zeit bei LH war er als Teamflugbegleiter verantwortlich, CRM-Trainer und als Workshop-Moderator auf verschiedenen Veranstaltungen in Seeheim tätig.

  • seit 2005 aktiv im Bereich Berufsverband/Gewerkschaft/Mitbestimmung
  • ab 2008 sechs Jahre lang aktiver Personalvertreter bei Lufthansa
  • ehemaliges Mitglied der Lufthansa Tarifkommission
  • ab 2012 Referent des Vorstandes bei UFO
  • seit 2013 Mitglied der Selbstverwaltung der BG Verkehr
  • ab 2014 Aufsichtsrat der Germanwings GmbH
  • seit 2016 Vorstand bei UFO

Anne Struck: „Als UFO Vorstand habe ich die Möglichkeit über den Tellerrand zu gucken und mit meinen Vorstandskollegen, unserem Hauptamtlichen-Team und den UFO-Ehrenamtlichen die Bedingungen für alle Flugbegleiter in allen - auch europäischen Bereichen - mitzugestalten.“

Im Februar 2016 feierte Anne ihr 30jähriges Dienstjubiläum bei LH CityLine. Bevor sie die damalige DLT anheuerte, studierte sie Lehramt in den Fächern Sport und Niederländisch. Seit bereits mehr als fünfzehn Jahren engagiert sie sich für die Belange der Flugbegleiter im Besonderen und für Arbeitnehmer im Allgemeinen.

  • Seit über 20 Jahren Mitbestimmung
  • 12 Jahre als Personalvertreterin und CLH Tarifkommission
  • 2015 Wahl zur Aufsichtsrätin bei der CityLine
  • 2012 UFO Vorstand
  • 2016 Wiederwahl in den UFO-Vorstand

Gil Henschel: „Solidarisch und gemeinsam für die Ziele der Kabine einstehen, dafür arbeite ich in und mit der UFO“

Während seines Studiums in den Bereichen Soziologie, Betrieb- und Volkswirtschaftslehre erkannte Gil seine Leidenschaft für die Fliegerei.Seit 1999 arbeitet Gil als Flugbegleiter zunächst für die Eurowings aus der die Germanwings entstand.Er wurde CRM-Trainer und Purser und wechselte in den FachbereichSafetyand Emergency. Seit 2018 fliegt er für die Lufthansa.

  • ab 2003 Vorsitzender der GWI Personalvertretung
  • danach außerdem GWI-Tarifkommission
  • ab 2014 Aufsichtsrat der Germanwings GmbH
  • ab 2016 UFO-Vorstand

Stefan Fluck: „Laotse hat gesagt: Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.“

Stefan ist seit 1986 Flugbegleiter bei Lufthansa. Nach dem Abitur begann er sein Jurastudium, welches er dann unterbrach, um sich der Fliegerei zu widmen. Von der Entwicklung von Servicekonzepten über die Erstellung der ersten CRM-Seminare und fünf Jahren am Teamtisch, landete er bei der Konzeption, Umsetzung und Betreuung des Requestsystems CRS/K (später MPG).

  • seit 2003 Engagementim Bereich Mitbestimmung/Gewerkschaft
  • seit 2011 Personalvertretung LH
  • Vorsitzender der Gruppenvertretung der Stewardessen/Stewards YO/S
  • Vorsitzender der Gesamtvertretung des Fliegenden Personals bei der Deutsche Lufthansa AG
  • von 2013 - 2016 Tarifkommission bei LH (u.a. auch als Sprecher)
  • ab 2016 UFO Vorstand

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    UFO-Stellungnahme zur aktuellen Berichterstattung

    07.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Richtigstellung zur Pressemitteilung der Lufthansa

    Lufthansa schreibt in ihrer Pressemitteilung vom 7.12., dass Freistellungen von UFO zu bezahlen sind.   Lufthansa bezieht sich darin auf die…
    07.12.2018 Artikel lesen
  • Eurowings

    TV-Teilzeit / TVPV - Eine schwere Geburt

    11.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Beileidsbekundung zum Tod von Wolfgang Mayrhuber

    03.12.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: