UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Mitgliedsantrag

Warum UFO?

Hier sind 11 gute Gründe!

Mitgliedsantrag

Warum UFO?

Hier sind 11 gute Gründe!

Titelbild

Wenn Du Fliegerkollegen bei Ryanair mal nach ihren Arbeits- und Vergütungsbedingungen fragst, ist zu den Gründen, Mitglied einer starken Arbeitnehmervertretung wie der UFO zu werden, eigentlich schon alles gesagt. Aber wir liefern Dir 11 weitere gute Gründe den Mitgliedsantrag für die UFO auszufüllen:

 

Als oberste Aufgabe steht für uns, gemeinsam mit unseren Tarifkommissionen unsere Arbeits- und Vergütungsbedingungen zu verteidigen und zu verbessern. Dazu gehören neben Formen betrieblicher Altersversorgung vor allem auch der Kündigungsschutz und unsere Vergütungsstruktur. Mit einer großen Mitgliedschaft im Rücken, können wir gestärkt dem Arbeitgeber gegenübertreten und ihm etwas entgegensetzen.

 

Unsere Organisation ist auf die Bedürfnisse unserer Berufsgruppe spezialisiert. Wir kennen die Kabine, weil wir selber in der Kabine arbeiten. Wir können also alle Deine Fragen, die mit Deiner Arbeit in der Kabine zu tun haben, kompetent beantworten. Wir betreuen intensiv verschiedene Gruppen in den sozialen Medien, die sich ausschließlich mit den Belangen der Kabine beschäftigen. Als Mitglied erhältst Du zudem exklusiv und direkt wichtige Infos. Gefährliches Halbwissen von der Strecke kannst Du also getrost ignorieren, denn Du wirst bestens und sehr transparent mit Infos von uns versorgt. Wir planen außerdem eine Wissensdatenbank aufzubauen, zu der Du als Mitglied exklusiven Zugang erhältst. Offene Fragen werden dann der Vergangenheit angehören.

 

Als UFO-Mitglied erhältst Du u.a. deutschlandweit für viele Events, Dienstplanauswertungen von CREWlife, Kreuzfahrten mit „Vacation at Sea“ tolle Rabatte und sparst damit richtig Geld. Natürlich sind wir immer auf der Suche nach neuen interessanten Sparvorteilen für unsere Mitglieder und erweitern stetig unser Angebot. Eine Übersicht über unsere Mitgliederangebote findest Du hier.

 

Mit der Differenzierungsklausel bei Lufthansa haben wir in unserem aktuellen Tarifwerk „Agenda-Kabine“ erstmals auch tarifvertragliche Vorteile für die UFO-Mitgliedschaft aufgenommen. Bei der künftig vereinbarten Fortbildung für Flugbegleiter und dem Kauf von Reiseutensilien (Koffern, Uniformschuhe u.ä.) muss Lufthansa nach diesem Tarifvertrag UFO-Mitgliedern einen Zuschuss gewähren. Das ist aber nur der Anfang, denn wir arbeiten bei allen anderen Airlines ebenfalls darauf hin eine Differenzierungsklausel abzuschließen. Weitere Informationen zum Sachkostenzuschuss findest Du hier.

 

Damit Du für alle ID-Reisen oder auch zukünftige Privatreisen jederzeit gut abgesichert bist, enthält Deine UFO-Mitgliedschaft eine Auslandskrankenversicherung unseres Kooperationspartners Allianz. Da Du als Flieger viel unterwegs bist, verlangen einige Arbeitgeber in ihren Richtlinien den Nachweis über einen privaten Auslandskrankenschutz. Mit Abschluss Deiner Mitgliedschaft wird Dir dieser von der UFO gesponsert: Du erhältst die Versicherung mit Deinem regulären Mitgliedsbeitrag (1% des Bruttoeinkommens bzw. 0,5% bei Brutto-Vollzeitgehalt unter 1.900 €), wodurch Dir keine Mehrkosten entstehen. Die Versicherungsunterlagen bekommst Du durch die Allianz zugesendet. Die konkreten Leistungen sowie alle wichtigen Fragen und Antworten zur Kooperation findest Du übersichtlich HIER.

 

Du erhältst jährlich unsere „Steuertipps“, die speziell auf die steuerrechtlichen Herausforderungen von Fliegern zugeschnitten sind. Außerdem bieten wir einen neuen Steuerservice an: Neben der telefonischen Betreuung durch einen Steuerexperten gibt es regelmäßig Steuerseminare an verschiedenen Standorten, die Dir persönliche Hilfestellung bei Deiner Steuererklärung leisten. In kleinen Gruppen, erklärt ein Steuerexperte worauf es hier bei uns Fliegern ankommt und was es zu beachten gilt. PS: Der UFO-Mitgliedsbeitrag ist übrigens auch steuerlich absetzbar. Informationen zu unseren Steuertipps und Seminaren findest Du hier.

 

Von der „Saftschubse“ zum Lebensretter: Wir Flugbegleiter sind Sicherheitsbeauftragte, Kellner, Krankenpfleger, Notärzte, Köche, Kinderbetreuer, Handwerker und Feuerwehrleute in einem. Leider wird das in der Öffentlichkeit oft anders wahrgenommen. Erst wenn es Zwischenfälle gibt, bei denen wir dafür sorgen, dass alle Passagiere sicher aus dem Flieger kommen, wird dies jedem klar. UFO sorgt mit einer professionellen Öffentlichkeitsarbeit dafür, dass  nicht erst aufgrund solcher Szenarien unser Beruf auch außerhalb unseres Arbeitsplatzes entsprechend wahrgenommen wird.

 

Durch unsere professionelle politische Lobbyarbeit nehmen wir Einfluss auf die nationale und internationale Politik und Gesetzgebung mit dem Ziel die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kabinenmitarbeitern zu verbessern. Natürlich sind wir ganz nah an der Bundespolitik dran, wenn es z.B. um die Abschaffung der Luftverkehrsabgabe geht. Denn je größer der Kuchen für alle wird, desto mehr kann verteilt werden.

 

Wenn wir zum Arbeitskampf aufrufen, ist dies natürlich immer die Ultima Ratio. Dann sind alle Einigungsversuche gescheitert und wir müssen diesen Weg einschlagen, um unsere Forderungen durchzusetzen. Das Kabinenpersonal einer Airline ist dann aufgerufen, mutig diesen Weg mit uns zu gehen und für seine Rechte zu kämpfen. Als UFO-Mitglied erhältst Du Streikgeld, damit ein Verdienstausfall Dich nicht in eine finanzielle Zwickmühle bringt. 

 

Es gibt wenige Berufe, die mit dem der Flugbegleiter vergleichbar sind. Vor allem unsere speziellen Gesundheitsthemen werden von unserer Gesundheits-AG sehr intensiv bearbeitet. Die Arbeitsgruppe veranstaltet u.a. Gesundheitstage mit verschiedenen Vorträgen zu Gesundheitsfragen, informiert in Veröffentlichungen unsere Mitglieder über berufsspezifische Gesundheitsproblematiken und sitzt in wichtigen Ausschüssen, um Themen wie z.B. „Fume Events“ und daraus resultierende gesundheitliche Probleme publik zu machen und Lösungen voranzutreiben. Weitere Informationen zu unserer Gesundheits-AG findest Du hier.

 

Wenn man den Arbeitsvertrag unterschrieben hat, ist der erste Gedanke sicherlich nicht, sich mit seinem Arbeitgeber gerichtlich auseinanderzusetzen. Im Laufe eines Berufslebens kann es aber immer zu einem solchen Fall kommen –  Themen gibt es genug. Wir stehen unseren Mitgliedern mit Arbeitsrechtsanwälten jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und gewähren auch Rechtsschutz, wenn es doch mal zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt.

Werde jetzt Mitglied!

Hier geht's direkt zum Antrag ->>

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Lufthansa

    P2-Integration ist vom Tisch

    12.11.2018 Artikel lesen
  • News

    Außerordentliche Mitgliederversammlung: Ergänzungsanträge zur Tagesordnung und Stimmrechtsübertragungsformular

    07.11.2018 Artikel lesen
  • Lufthansa

    New Purser ist tot – es lebe New Purser?

    20.11.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: