UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Presse

UFO fordert Eurowings Discover zu Tarifverhandlungen für die Kabine auf

10.03.2022

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) hat am Dienstag die Geschäftsleitung der Eurowings Discover zur Aufnahme von Tarifverhandlungen für das Kabinenpersonal aufgefordert. Ziel dieser Verhandlungsaufforderung ist es, zügig branchen- und standortgerechte Arbeits- und Vergütungsbedingungen der Kabinenbeschäftigten auch in dieser zum Lufthansa-Konzern gehörenden Fluggesellschaft zu etablieren. 

“Nachdem UFO zusammen mit der Vereinigung Cockpit bereits erfolgreich Betriebsratswahlen in der Eurowings Discover eingefordert hat, ist dies aus unserer Sicht der nächste logische Schritt, um den Lufthansa-Konzern an die in Deutschland übliche sozialpartnerschaftliche Verantwortung zu erinnern”, erklärt Maximilian Kampka, Referent Tarifpolitik bei UFO. 

“Die im letzten Jahr von Carsten Spohr getätigte Aussage, dass die Tarifierung eines Flugbetriebs auch Arbeitsplätze kosten könnte, kann auch weiterhin nur als Kampfansage an die verschiedenen Belegschaften im Konzern verstanden werden – nachdem dieser auch durch die Zahlung von Kurzarbeitergeld in Milliardenhöhe gerettet wurde. Der Start-up-Charme der Eurowings-Discover ist verbraucht – die Mitarbeiter*innen dort brauchen nun ein Minimum an sozialer Absicherung”, führt Anja Bronstert, stellvertretende UFO-Vorsitzende, weiter aus. 

Der Lufthansa-Konzern blickt auf eine lange Geschichte von Töchtergründungen und -schließungen zurück, und hatte erst in der letzten Woche bestätigt, ein weiteres AOC in Deutschland mit der Ausrichtung auf Europa-Verkehre anmelden zu wollen. 

“Die Kabinenbeschäftigten in den verschiedenen Lufthansa-Töchtern stehen vor der großen Herausforderung, trotz ihrer grundsätzlichen Bereitschaft Beiträge zur Zukunftsfähigkeit des Konzerns zu leisten, nicht in einen Unterbietungswettbewerb hineinzugeraten. Je früher UFO als zuverlässiger Tarifpartner in jedem Flugbetrieb involviert wird, desto besser ist es auch für die Konzernführung, vernünftige strategische Entscheidungen zu treffen”, so Bronstert abschließend. 

Mörfelden-Walldorf, den 10. März 2022

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • LH CityLine

    Zähe Verhandlungen zur Anpassung der Vergütung – Gespräche stecken fest

    20.09.2022 Artikel lesen
  • Eurowings

    Gemeinsam stark: Wähle jetzt die schlagkräftigste Vertretung aus Kabine und Cockpit für den Aufsichtsrat

    14.09.2022 Artikel lesen
  • News

    Wahlaufruf zur UFO-Schiedskommissionswahl

    19.09.2022 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Tarifticker: Personelle Unterstützung bei den Tarifverhandlungen der LH-Kabine

    28.09.2022 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: