UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Presse

Ryanair bietet UFO

Verhandlungstermine an

24.04.2018

Nachdem gestern zunächst Unklarheit darüber herrschte, wie der irische Billigflieger Ryanair mit der UFO als Kabinengewerkschaft verfahren wird, lädt Ryanair die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) in einem Schreiben vom gestrigen Abend zu Verhandlungen nach Dublin ein. Diese werden bereits im Mai stattfinden. 

"Dies ist ein wichtiger Schritt für die Beschäftigten von Ryanair in Deutschland. In der Vergangenheit hat O'Leary den Kontakt zu Gewerkschaften strikt abgelehnt", erläutert Nicoley Baublies, bei UFO zuständiger Vorstand für Tarifpolitik.  

Aus Sicht der Gewerkschaft bleibt allerdings abzuwarten, ob Ryanair tatsächlich die Notwendigkeit für Verbesserungen der Arbeitsbedingungen erkannt hat, oder sich mit den Gesprächsangeboten lediglich Zeit erkaufen will, um die Sommersaison ohne zu befürchtende Arbeitskämpfe zu überstehen. Laut Baublies liege es bei Ryanair, den Beweis anzutreten, sich künftig an Recht und Gesetz zu halten. "Die Vorgehensweise mit den Gewerkschaften in Portugal und anderen europäischen Stationen nährt eher Zweifel an der Ernsthaftigkeit, aber wir werden den ernsthaften Versuch starten, friedlich Tarifverträge für die Ryanair-Mitarbeiter zu verhandeln", so Baublies weiter.

Inhaltlich geht es UFO um grundlegende Fragen, die die Mitgliedschaft umtreiben: Gefordert werden unter anderem eine Entlohnung, mit der die Kabinencrews ganzjährig ihren Lebensunterhalt bestreiten können, mehr Transparenz und Gleichberechtigung durch betriebliche Mitbestimmung und die Abschaffung von Leiharbeit und sachgrundlosen Befristungen. 

Ryanair steht nun seit geraumer Zeit europaweit unter Druck, sowohl seitens des Cockpit-, als auch des Kabinenpersonals. "Insbesondere der erste Flugbegleiterstreik bei Ryanair in Portugal durch unsere dortige Partnergewerkschaft SNPVAC scheint Wirkung zu zeigen. Daher werden wir die Zusammenarbeit über unseren europäischen Dachverband European Cabin Crew Association (EurECCA) weiter intensivieren und koordinieren", ergänzt Christoph Drescher, UFO-Vorstandsmitglied und EurECCA-Generalsekretär. Besonderes Merkmal der EurECCA-Gewerkschaften ist deren ausschließliche Zuständigkeit für die Belange von Kabinenpersonal.  

Mörfelden-Walldorf, den 24.04.2018

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • #lhconcern

    Streikkundgebungen am Donnerstag und Freitag – Einstweilige Verfügung gegen UFO sowie Flohr und De la Cruz - Einordnung des „Gesprächsangebots“ und der Spohr-Einladung

    05.11.2019 Artikel lesen
  • Lufthansa

    STREIK: Zunächst zwei Tage bei Lufthansa

    04.11.2019 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Gemeinsam stark – Die Kabine redet wieder mit

    14.11.2019 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Streikaufruf Lufthansa

    04.11.2019 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: