UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Flystyle

Safe travels

virtuell die Welt entdecken

Flystyle

Safe travels

virtuell die Welt entdecken

Titelbild
21.10.2020

Die Corona-Pandemie macht es Reisebegeisterten nicht einfach. Aktuell sind viele der schönsten Orte dieser Welt nicht erreichbar, da Flüge eingestellt und Reisebeschränkungen eingeführt wurden. 

Um die Zeit bis zum nächsten Über-weißen-Sandstrand-Spazieren oder Staunend-vor-antikem-Tempel-Stehen zu überbrücken, gibt es zum Glück digitale Möglichkeiten.  

Google Street View dürfte vielen von euch ein Begriff sein – mittlerweile gibt es darin einige tolle Aussichten zu entdecken: 

Die Liste lässt sich noch endlos fortführen – schaut doch einfach, ob Ihr schon einen Sneak Peek auf Eure Traumdestination erhaschen könnt.  

Und selbst wem der Blick aus den Hotelzimmerfenstern in fernen Ländern fehlt, findet Ihr hier Ersatz in bewegten Bildern: Auf https://window-swap.com/ könnt Ihr Ausblicke aus verschiedensten Fenstern rund um die Welt genießen. 

Es geht allerdings sogar noch immersiver: Geführte 360-Grad-City-Tours lassen Euch fühlen, als ob Ihr mitten in der jeweiligen Stadt stehen würdet: Amsterdam (Experience Amsterdam: A Guided City Tour - 360 VR Video), London (A London City Guided Tour - 360 VR Video) und Bangkok  sind nur einige der Städte, die Ihr virtuell im 360-Grad-Modus inklusive eines Kommentars erkunden könnt. 

Wer das Ganze etwas geordneter mag, für den bietet Google Arts & Culture einen systematischen Überblick über unzählige Orte, aber auch Persönlichkeiten und Kunstausstellungen.

Natürlich können Bilder niemals das Reisen ersetzen – aber mit den genannten Google-Services lässt sich hervorragend Vorfreude auf die nächste Reise aufbauen. Außerdem eignen sich die Seiten super, um neue spannende Ziele zu entdecken. 

Wer also – garantiert 100 % coronakonform ;-) – auf Entdeckungsreise gehen möchte: Safe travels! 

 

PS: Das Erlebnis wird intensiviert, wenn man zusätzliche Hardware nutzt. Sei es eine spezielle VR-Brille (wie beispielsweise eine Oculus Quest) oder lediglich ein Aufsatz für Android-Phones, um das Gerät als VR-Brille zu nutzen. Somit kann man via Google Street View fremde Städte bereisen oder bekannte Plätze aufsuchen und sich auf den nächsten Besuch freuen. 

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: