• Hangout für alle Kolleginnen und Kollegen bei Brussels, Condor, Eurowings, Eurowings Europe, Germanwings, Laudamotion, LGW, Lufthansa CityLIne und SunExpress
  • Dienstag, 07.04. ab 14 Uhr
  • Hier geht es zum Livestream
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Flystyle

Fremd in einer Stadt?

Kein Problem

Flystyle

Fremd in einer Stadt?

Kein Problem

Titelbild
02.08.2017

Als Flugbegleiter ist man ständig in vielen Städten dieser Welt unterwegs. Wer im Layover nicht nur die Erholung im Crew-Hotel sucht sondern auch etwas von der Stadt sehen möchte, ist dank moderner Hilfsmittel nicht völlig verloren.

Der Großteil der Handys bietet ja nicht nur eine Anbindung ans Internet, sondern dank GPS kann man metergenau feststellen, wo man sich befindet. Manch einer hat schon Google oder Apple Maps. Doch die Geräte können weitaus mehr.

Mit Apps wie "Pocket Guide" oder "Tourpal" lassen sich GPS gestützte Stadtführungen erleben, bei denen man über Kopfhörer Informationen über den jeweiligen Ort erhält.

Dabei kann man entweder eine vorgefertigte Tour wählen, die man sich vorab auf das Handy laden kann, um z. B. Roaming-Gebühren zu sparen oder man erforscht die Stadt frei. An den interessanten Spots spielt die App die Audiospur dazu ab.

Pocketguide ist vorerst auf Englisch, während Tourpal auch einige deutsche Audiodateien zu verschiedenen Städten anbietet.

Die Apps selber sind kostenlos, einzelne Touren kosten allerdings etwas (zwischen 2 und 8 Euro). Wer Lust auf eine neue Erfahrung hat, der kann sicherlich mit solchen Apps ein paar schöne Locations in der fremden Stadt entdecken.

Hier gibt es Infos zu den Apps: http://pocketguideapp.com/ und http://www.tourpal.com/

Extratipp:

Zusätzlich lassen sich mit der App “Google Übersetzer” Schilder und Texte direkt mit Hilfe der Handy-Kamera übersetzen. Einfach die App installieren (gibt's in allen gängigen App-Stores), starten, die Kamera auf den zu übersetzenden Text halten und innerhalb einiger Sekunden erscheint die Übersetzung auf dem Display. Damit ist man in Seoul nicht ganz aufgeschmissen.

Foto Pixabay MasashiWakui
Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Germanwings

    Konzernumbau gestartet: Germanwings wird bedroht

    03.04.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    LH-Konzern-Update: Wie geht es mit Tarifthemen weiter in der Krise

    24.03.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    Lufthansa-Update: Solidarität – soziale Haltung oder unternehmerisches Vehikel?

    01.04.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    Lufthansa: FAQ-Liste für Krise, Kurzarbeit und weitere Tarifthemen

    26.03.2020 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: