UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Lufthansa

Ergebnisse der

PV Wahl

18.05.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

UFO ist mit 38 von 45 Sitzen in der neu gewählten Personalvertretung. Gerade in Zeiten, in denen sehr viel Umbrüche und Unsicherheiten den Fliegeralltag und die Tarifergebnisse bestimmt haben, ist eine Mehrheit von 84% der PV-Mandate ein wahnsinniger Erfolg.

Die Mandate setzen sich aus dem Ergebnis für Liste 3 sowie eigenen Mandaten der Liste 1 und deren Überhangmandaten an Liste 3 zusammen. Die Kandidaten haben einen sehr präsenten Wahlkampf gemacht und waren online sowie vor Ort im gesamten Wahlkampf täglich verfügbar. Wir freuen uns sehr für die gewählten Kolleginnen und Kollegen und sind stolz, so stark in der neuen PV vertreten zu sein. Wir werden uns aber auch damit auseinandersetzen müssen, wie wir es künftig vermeiden können, dass mehrere Listen der gleichen Gewerkschaft antreten – dazu ist nun viel Zeit in der gemeinsamen kommenden Amtszeit.

Fakt ist aber auch: UFO ist die einzig relevante Kraft in der Kabine. Das sagen wir mit allem Selbstbewusstsein, darf uns jedoch nicht übermütig machen.

Neben aller nötigen Veränderung und Selbstkritik, die nach solch einer Wahl immer ansteht, birgt dies eine hohe Verantwortung in sich, die wir gemeinsam gerne aufnehmen. Ohne eine Erhöhung der eigenen Stimmen ist ver.di nun mit 7 Vertretern in der neuen PV. Mit zwei Überhangmandaten von Liste 1 kommt ver.di aufgrund der Regeln des neuen TV PV auf eine größere Anzahl von Sitzen. Die UFO-Personalvertreter werden sich ganz sicher anschauen, was für Ideen von allen mit eingebracht werden und prüfen, ob eine gemeinsame Arbeit für die Kollegen und ggf. gegen schlechte Ideen des Arbeitgebers auch von den ver.di-Kandidaten gewollt ist.

Dennoch nehmen wir einen Dämpfer aus der Wahl mit: die Wahlbeteiligung. Während bei den Landtagswahlen der vergangenen Wochen mehr Menschen gewählt haben, können wir leider nicht das Gleiche von dieser PV-Wahl behaupten. Gemeinsam mit den frisch gewählten Personalvertretern werden wir uns überlegen, wie wir mehr Kolleginnen und Kollegen zur Wahl mobilisieren. Mit der Aufsichtsratswahl steht der nächste Wahlkampf bereits ins Haus.

Im Aufsichtsrat werden noch weitreichendere Entscheidungen getroffen (siehe weiter unten in diesem Newsletter), weswegen wir uns auch mit der Mobilisierung beschäftigen werden und mit Euch das Gespräch auch außerhalb von Wahlkampfzeiten noch intensiver suchen.

Die kommende Amtszeit dauert fünf Jahre – in dieser Zeit werden wir gemeinsam an der Verbesserung und dem Erhalt der Arbeitsbedingungen in der Kabine arbeiten dürfen. Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam als Gewerkschaft und Betriebsebene im Diskurs an guten Lösungen zu arbeiten.

Eure UFO

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    UFO-Stellungnahme zur aktuellen Berichterstattung

    07.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Richtigstellung zur Pressemitteilung der Lufthansa

    Lufthansa schreibt in ihrer Pressemitteilung vom 7.12., dass Freistellungen von UFO zu bezahlen sind.   Lufthansa bezieht sich darin auf die…
    07.12.2018 Artikel lesen
  • Eurowings

    TV-Teilzeit / TVPV - Eine schwere Geburt

    11.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Beileidsbekundung zum Tod von Wolfgang Mayrhuber

    03.12.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: