UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
News

Ressorts und Vorsitz neu besetzt

ab an die Arbeit

News

Ressorts und Vorsitz neu besetzt

ab an die Arbeit

Titelbild
02.10.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der UFO-Vorstand hat am 01.10.2018 auf einer Sondervorstandssitzung einige Weichenstellungen für die Umsetzung des Beschlusses der Mitgliederversammlung hinsichtlich der künftigen Vorstandsarbeit gestellt.

Zu allen Ressorts und dem Vorsitz wurde eine einvernehmliche Besetzung vorgenommen. Bei den Ressorts Recht/Rechtsschutz sowie Beruf & Politik waren sich alle Vorstände einig, die bisherige Besetzung beizubehalten. Alle anderen Ressorts wurden paritätisch mit je einem Vorstand aus beiden "Fraktionen" besetzt.

Hier die einzelnen Ressortverteilungen wie folgt:

Nr
Ressort
1
Tarif
Nicoley Baublies
Stefan Fluck
2
Personal
Thomas Klappert
Sylvia De la Cruz
3
Arbeitnehmervertretung
Thomas Klappert
Sylvia De la Cruz
4
Finanzen
Alexander Behrens
Gil Henschel
5
Mitgliederbetreuung
Nicoley Baublies
Anne Struck
6*
Öffentlichkeitsarbeit
Nicoley Baublies
Christoph Drescher
7*
Recht/Rechtsschutz
Stefan Fluck
Keine Doppelbesetzung
8*
Beruf und Politik
Sascha Berger
Christoph Drescher
9
Internationale Beziehungen
Alexander Behrens
Christoph Drescher
10
Organisation und Struktur
Sascha Berger
Sylvia De la Cruz
* Keine Veränderung

Auch der Vorsitz wurde paritätisch besetzt. Das heißt, bis zur kommenden Neuwahl im Jahr 2019 besteht der UFO-Vorsitz aus zwei gleichberechtigt agierenden Vorsitzenden.

Die beiden Vorsitzenden sind Thomas Klappert und Nicoley Baublies. Der bislang amtierende 1. Vorsitzende Alexander Behrens hat seine Position aus akuten gesundheitlichen Gründen abgegeben.

Wir nehmen unsere Aufgabe und das Mitgliedervotum ernst: Die Besetzung der Funktionen mit Personen aus den beiden Fraktionen sollte die letzte "fraktionierte Aktion" sein. Ab sofort müssen und wollen wir den Beweis antreten, dass eine erfolgreiche Arbeit für die verbleibenden Monate bis zur Neuwahl nur gemeinsam und ohne Fraktionen im Vorstand und anderen Gremien funktioniert.

Die Gremien und die Mitarbeiter der UFO werden nun das tun, was sie am 13.09.2018 versprochen haben: Mitgliedern und Arbeitgebern beweisen, dass wir uns wieder auf unsere Arbeit konzentrieren.

Außerdem hat der UFO-Vorstand einen mit der IGL-Führung besprochenen Interimsvorschlag zugestimmt. Dieser wird nun in den kommenden Tagen finalisiert und verschriftlicht. Eine grundlegende Diskussion über die künftige Ausrichtung und die Rolle der UFO in Zusammenhang mit der IGL wird dann ebenfalls in den kommenden Monaten breit geführt. Dies war auch eines der inhaltlichen Themen, das sowohl der Beirat adressiert hatte, als auch die AG "konstruktiver Dialog" in ihrem Antrag aufgenommen hatte. Mit diesem Interimsvorschlag ist nun erst einmal die Situation hergestellt, dass ohne unnötigen Zeitdruck an einer künftigen Option mit der IGL gearbeitet werden kann, die dann in der Grundsatzkommission und letztlich in der Mitgliedschaft diskutiert werden wird. Eine detailliertere Veröffentlichung dazu erfolgt nach Finalisierung durch die Gremien in den kommenden Tagen.

Inhaltliche Updates zur weiteren Vorgehensweise in den jeweiligen Ressorts erhaltet Ihr in den kommenden Wochen wie gewohnt über die bekannten Kanäle.

Euer UFO-Vorstand

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Lufthansa

    New Purser als Sündenfall: Ein Alleingang ist unverzeihbar

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,  die Personalversammlung der Lufthansa-Kabine vom 9. Oktober 2018 offenbarte der anwesenden Geschäftsleitung die geschlossene Ablehnung des…
    12.10.2018 Artikel lesen
  • LH CityLine

    Einladung zum After-Landing

    11.10.2018 Artikel lesen
  • News

    Einladung und vorläufige Tagesordnung zur 1. außerordentlichen Mitgliederversammlung 2018 am 21. November

    09.10.2018 Artikel lesen
  • Gesundheit

    Das neue Polizeiaufgabengesetz: Gefahr für meine ZUP?

    16.10.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: