UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Eurowings

Umsetzungsstillstand bei Eurowings:

UFO ruft Schiedsstelle an

12.02.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zunächst möchten wir die Gelegenheit ergreifen, die zahlreichen neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich an Bord zu begrüßen, die in den letzten Wochen und Monaten zu den Eurowings-Betrieben hinzugestoßen sind. Hierzu zählen besonders viele ehemalige airberliner, die harte Zeiten hinter sich haben.  Nach dem Verlust des Arbeitsplatzes ist allerdings auch die Eurowings noch ein Boot, das Schwierigkeiten hat, den richtigen Kurs zu finden. 

Falls Ihr Fragen habt oder Hilfe braucht, wendet Euch gerne an unsere Tarifkommissionsmitglieder oder direkt an UFO über info@ufo-online.aero. Wir sind auch regelmäßig mehrmals im Monat in den Crewräumen vor Ort ansprechbar!

Leider verläuft auch der Start von Eurowings ins Jahr 2018 alles andere als rund. 

Das enorme Wachstum und die komplizierte Struktur zehrt an den Kräften der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und überfordert die Geschäftsführung völlig. Das kann allerdings nicht das Problem von Euch Mitarbeitern sein. Ihr habt Euch nicht ausgesucht, dass EW mit solch abstrusen Strukturen und viel zu wenig Manpower agiert.  Ihr habt das Recht, dass Eure Rechte konsequent und transparent umgesetzt werden und zwar umgehend. 

Wir haben auch hier nun lange genug mit freundlichen Worten darauf gedrängt, dass Tarifverträge und betriebliche Regelungen umgesetzt werden. Nun ist es Zeit den Druck in Eurem Sinne zu erhöhen.  

 

Schiedsstelle angerufen

Wie Ihr wisst, konnten wir im letzten Herbst eine Tarifeinigung mit Eurowings und Germanwings erreichen, die den Grundstein für das nun laufende Wachstum dargestellt hat und Verbesserungen bei Vergütung, Gewinnbeteiligung, Absicherung, Arbeitsbedingungen und Altersversorgung mit sich gebracht und die Einstellung von airberlin-Kolleginnen und –Kollegen zu ready-entry Bedingungen ermöglicht hat. 

Die damals abgeschlossenen Vereinbarungen regeln die Grundpfeiler; die Details werden üblicherweise im Rahmen eines so genannten "Redaktionsprozesses" mit dem Arbeitgeber besprochen und als fertige Tarifverträge ausformuliert und Euch zum Nachlesen zur Verfügung gestellt. 

Dies ist jedoch bislang noch nicht erfolgt. Die Redaktion läuft äußerst schleppend, vor allem im alten Jahr war die Geschäftsleitung nicht zu gemeinsamen Terminen in der Lage. Das Ganze zieht sich nun schon fast ein halbes Jahr hin. 

Bereits in den Verhandlungen waren wir zu Recht skeptisch und haben vereinbart, dass für den Fall, dass Eurowings nicht sauber agiert, eine verbindliche Schiedsstelle für die Umsetzung sorgt. 

Um Euch endlich Klarheit und Verlässlichkeit bieten zu können, haben wir daher diese Schiedsstelle angerufen, die nun die Antworten auf noch offenen Fragen liefern wird.

 

Umsetzung MTV-Änderungen

Viele der oben genannten offenen Punkte betreffen den neuen MTV. Obwohl er bereits im vergangenen Oktober hätte in Kraft treten sollen, wird er nun erst seit Januar bei EW Deutschland, EW Europe und Germanwings angewandt und entspricht im Wesentlichen den bisherigen GWI-Regeln. Die Änderungen könnt Ihr hier nochmals nachlesen:

Faktencheck zur Urabstimmung

 

Auch hier läuft vieles noch nicht wie vereinbart. Hierzu einige Hinweise:

  • Bei Standby erfolgt eine Stundengutschrift in Höhe von 3 Std. 30 Min. oder die tatsächliche Flugdienstzeit, je nachdem, welcher Wert der höhere ist. Es ist dabei unerheblich, wann oder wie die Aktivierung erfolgt, lasst Euch nichts Gegenteiliges einreden. Im Januar hat die Gutschrift noch nicht reibungslos funktioniert. Falls Euch Diskrepanzen in der Abrechnung auffallen, lasst es uns bzw. Eure Personalvertretungen wissen! 

  • Aus einer Reserve kann auch eine Aktivierung zum Standby erfolgen, aber nur, wenn Kolleginnen oder Kollegen sich kurzfristig krankgemeldet haben. Meldet Euch daher bitte bei der PV, damit diese nachprüfen kann, ob dies auch wirklich so erfolgt ist. 

  • Insgesamt erhält ein Mitarbeiter im Jahr 5 DISP-Tage. Diese können mit 72-Stunden Vorlauf zum Tagesbeginn aktiviert werden. Am Ende des Jahres müssen trotz Aktivierungsmöglichkeit 5 tatsächlich freie Tage resultieren. 

  • DISP_FIX-Tage dürfen im Gegensatz zu einfachen DISP-Tagen als OFF-Ersatz in die Freizeitmodelle eingebunden werden. Dafür bleiben sie aber zwingend frei und dürfen nicht in einen Dienst gewandelt werden. Eine Wandlung ist also nur auf rein freiwilliger Basis und gegen Zahlung von 200,- Euro möglich. 

  • Hinsichtlich des Requestsystems gab es noch keine Veränderungen. Hier besteht eine Verhandlungsverpflichtung, um in Zukunft mehr Requestmöglichkeiten bieten zu können. Auch dieses Thema werden wir in der Schiedsstelle klären.

 

Stationierungsorte

Das Wachstum der Eurowings hat vor allem der EW-Deutschland neue Stationierungsorte beschert. Natürlich wissen wir, dass es in der EW-Kabine aus vergangenen Zeiten noch etliche Shuttler gibt. Wir haben Euch nicht vergessen und schon mehrfach auf Umstationierungsmöglichkeiten für Euch gedrungen. Wir werden in den anstehenden Schiedsstellenterminen auch hier für Lösungen eintreten! 

 

Teilzeit

Eine Vielzahl neuer Teilzeitmodelle wird mit dem künftigen Tarifvertrag Teilzeit angeboten werden. Im Rahmen der besagten Schiedsstelle ist es vereinbart, diesen rechtzeitig vor der nächsten Beantragungsphase fertig zu stellen. Mit dem neuen TV-Teilzeit wird sich dann auch die Häufigkeit von Teilzeit-Beantragungsmöglichkeiten erheblich erhöhen. 

 

Ausbildung zum Fachberater im Servicemanagement

Eurowings muss eine Weiterbildung zum Fachberater im Servicemanagement durch bezahlte Freistellungstage, zusätzliche Requestmöglichkeiten und eine Erfolgsprämie unterstützen - so steht es im Tarifvertrag. Ein erfolgreicher Abschluss bietet Euch viele Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt, nicht zuletzt auch für den Fall einer Flugdienstuntauglichkeit. Von besonderem Interesse ist für viele von Euch die Möglichkeit, bevorzugt zur Lufthansa unter Beibehalt des bisherigen Vergütungsniveaus wechseln zu können. 

Ihr habt Fragen? Hier gibt's Antworten:

Frequently Asked Questions Eurer UFO: 
www.ufo-online.aero/news/berufsbild  
(exklusiv für Mitglieder)

Frequently Asked Questions der IHK zum Fachberater für Servicemanagement: 
www.frankfurt-main.ihk.de/fbservice  
(inkl. aktueller Rechtsvorschrift)

Website des Kurses bei der ILS:  
https://www.ils.de/fernkurse/kaufmaennisch/betriebswirtschaft-management-geschaeftsfuehrung/fachberater-servicemanagement-ihk/

Falls hier noch nicht alles beantwortet wurde, wendet Euch bitte an: 
berufsbild@ufo-online.aero  
(für alle Fragen, die noch nicht in den FAQ beantwortet wurden)

 

Zudem sind wir für Euch persönlich am 28.02.2018 zwischen 10:00 und 15:00 Uhr vor Ort im FOC in DUS.

Es ist mittlerweile leider die Regel, dass Arbeitgeber die Sozialpartnerthemen mit wenig Priorität versehen. Die Fachabteilungen sind chronisch unterbesetzt und von ganz oben ist ohne Druck keine Besserung in Sicht. Daher sind wir froh, dass wir die verbindlichen Schiedsstellen bereits vorab vereinbart haben und nun endlich für Klarheit sorgen können. Es tut uns leid, dass es nicht anders geht und ihr dennoch verspätete Umsetzungen erdulden müsst, aber wenn der Arbeitgeber so spielt wie er es derzeit tut, dann haben wir darauf die richtigen Antworten. Wir werden Euch weiter auf dem Laufenden halten. 

Falls Ihr weitere Fragen zur Umsetzung des Tarifabschlusses habt, kontaktiert uns bitte auf den bekannten Wegen. Wir werden auch auf den Personalversammlungen vor Ort und für Euch ansprechbar sein.   

Herzliche Grüße  

Eure UFO 

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    UFO-Stellungnahme zur aktuellen Berichterstattung

    07.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Richtigstellung zur Pressemitteilung der Lufthansa

    Lufthansa schreibt in ihrer Pressemitteilung vom 7.12., dass Freistellungen von UFO zu bezahlen sind.   Lufthansa bezieht sich darin auf die…
    07.12.2018 Artikel lesen
  • Eurowings

    TV-Teilzeit / TVPV - Eine schwere Geburt

    11.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Beileidsbekundung zum Tod von Wolfgang Mayrhuber

    03.12.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: