• Hangout für alle Kolleginnen und Kollegen bei Brussels, Condor, Eurowings, Eurowings Europe, Germanwings, Laudamotion, LGW, Lufthansa CityLIne und SunExpress
  • Dienstag, 07.04. ab 14 Uhr
  • Hier geht es zum Livestream
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
LH CityLine

UFO erzielt mit Lufthansa CityLine einen tariflichen Abschluss über

betriebliche Altersversorgung, Altersteilzeit, Ergebnisbeteiligung und Förderung beruflicher Qualifikation

LH CityLine

UFO erzielt mit Lufthansa CityLine einen tariflichen Abschluss über

betriebliche Altersversorgung, Altersteilzeit, Ergebnisbeteiligung und Förderung beruflicher Qualifikation

Titelbild
16.12.2019

Liebe CityLiner, 

Politik bringt zuweilen seltsame Stilblüten hervor. Wir haben Euch im August informiert, unter anderem mit den FAQ zum Tarifergebnis betriebliche Altersversorgung, dass unter unserer inhaltlichen Führung die Themen zu Ende verhandelt sind.

Da fiel es plötzlich dem Konzernvorstand ein, seinen Töchtern zu befehlen (und die Verantwortlichen in den Tochterunternehmen haben dies in unterschiedlicher Ausprägung akzeptiert!), sämtliche Verhandlungen mit UFO zu beenden. Es wurde sogar in der betrieblichen Öffentlichkeit seitens Konzernverantwortlicher gelogen und behauptet, dass UFO am oben genannten Ergebnis nicht beteiligt war. Und jetzt brüstet sich genau diese Konzernzentrale in einer Pressemitteilung, dass man auch mit UFO einen Abschluss erzielt habe.

Der Abschluss wurde bereits im August erzielt. Die sofortige Unterschrift durch den UFO-Vorstand wurde aber per Veto aus der Konzernzentrale verhindert. Anstatt die CityLine je nach Gefechtslage immer wieder als Spielball im Konzern zu eigenen Zwecken zu instrumentalisieren, könnten sich diese Herrschaften ganz einfach mit der UFO-Tarifkommission der Lufthansa zusammensetzen und Ergebnisse für die eigene Kabinenbelegschaft erarbeiten. So, wie es bei uns ja auch funktioniert.

Nach Rücknahme der Statusklage gegen UFO haben wir bei Lufthansa CityLine unsere Verhandlungen in gewohnt konstruktiver Atmosphäre wieder aufgenommen.

Und das ist gut so, denn durch die konzernbetriebene Verzögerung hat sich einiges an Handlungsbedarf angesammelt. 

Dabei geht es zunächst darum, nun endlich die tariflichen Voraussetzungen in der Kabine zur Bereederung von Langstrecken bei Lufthansa CityLine zu schaffen. Dazu haben wir für Januar drei Termine vereinbart.

Parallel dazu gilt es, das Ergebnispapier des Tarifabschlusses zu den Themen betriebliche Altersversorgung, Altersteilzeit, Ergebnisbeteiligung und Förderung beruflicher Qualifizierung in einen redaktionell ausgearbeiteten Tarifvertrag zu überführen. Damit Ihr das schwarz auf weiß nachlesen könnt.

Im Anschluss daran werden wir die längst fälligen Verhandlungen zum gekündigten Vergütungstarifvertrag aufnehmen.

Es steht uns neuerlich eine Diskussion ins Haus, ob im Zuge eines Rollovers ältere Bombardier CRJ900 durch eine nennenswerte Anzahl von Flugzeugen des Typs Airbus A320 ersetzt werden sollen. Für diesen Fall gilt es eine Verhandlungsverpflichtung einzulösen, mit welcher Kabinenstruktur Lufthansa CityLine in Zukunft Flugzeuge mit mehr als 3 Flugbegleitern operieren wird.

Last but not least gibt es über hundert Kolleginnen und Kollegen in der Kabine, die bereits in Kürze in das neu etablierte System der Altersteilzeit einsteigen könnten. Dazu planen wir mit der Personalabteilung zu Beginn des neuen Jahres eine Informationsveranstaltung in Form einer Roadshow mit einem zusätzlichen Angebot zur persönlichen Beratung.

Abschließend möchten wir uns bei unserem TK-Mitglied Wolfgang Heriban für seine langjährige Arbeit in der UFO-Tarifkommission bedanken. Er hat sich für einen qualifizierten Wechsel zur Lufthansa entschieden und verlässt die Lufthansa CityLine zum Ende des Jahres. Alles Gute, lieber Wolfgang!

Das Jahr 2019 steht nun kurz vor dem Abschluss. Das massive Störfeuer aus Frankfurt hat viele Turbulenzen verursacht. Der Versuch, die UFO vom Tariftisch zu verdrängen, ist dank Eurer Entschlossenheit gescheitert.

Mit dem ersten Streik in der 60-jährigen Geschichte der Lufthansa CityLine hat die Kabine eindrucksvoll gezeigt, dass sie hinter ihrer UFO-Tarifkommission steht und sich nicht von Arbeitgeberseite vorschreiben lässt, von wem und welcher Gewerkschaft sie vertreten werden möchte. Wir werden weiter alles tun, um Eure Interessen bestmöglich zu vertreten.

Wir wünschen Euch frohe Festtage und bedanken uns für Euer Vertrauen!

 

Eure UFO-Tarifkommission   

Mark Reher (Sprecher), Joachim Vázquez Bürger (stellv. Sprecher),

Anna Berghoff, Elke Dollinger-Hagen, Wolfgang Heriban, Markus Petry, Moritz Rawe, Heike Schönbeck

Uwe Hien (Tarifreferent UFO), Jan Mehler (Tarifreferent UFO) 

 

Foto unsplash.com / @charlesdeluvio
Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Corona-Krise

    LH-Konzern-Update: Wie geht es mit Tarifthemen weiter in der Krise

    24.03.2020 Artikel lesen
  • Germanwings

    Konzernumbau gestartet: Germanwings wird bedroht

    03.04.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    Lufthansa-Update: Solidarität – soziale Haltung oder unternehmerisches Vehikel?

    01.04.2020 Artikel lesen
  • Corona-Krise

    Lufthansa: FAQ-Liste für Krise, Kurzarbeit und weitere Tarifthemen

    26.03.2020 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: