UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
LH CityLine

Ausbildungsförderung nun

tariflich geregelt

LH CityLine

Ausbildungsförderung nun

tariflich geregelt

Titelbild
09.08.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

zwar hat es etwas länger gedauert, als ursprünglich gedacht, doch das Warten hat sich gelohnt: Eure UFO-Tarifkommission und die CLH-Geschäftsleitung konnten sich nunmehr darauf einigen, wie Lufthansa CityLine künftig Aus- und Weiterbildungen der Kabinenkolleginnen und –kollegen fördern wird. 

Nachfolgend beschreiben wir Euch die neuen Regelungen.  

Achtung! Diese gelten zunächst für einen Übergangszeitraum für das laufende Jahr. Wir werden dann die Praktikabilität der Regeln überprüfen, bevor wir dann im Herbst die dauerhafte Förderungssystematik vereinbaren werden.  


 
Warum gibt es jetzt eine tarifliche Ausbildungsförderung? 

Mit Einführung der Weiterbildung zum Fachberater für Servicemanagement, die von UFO und Lufthansa gemeinsam konzeptioniert wurde, eröffnet sich für Euch eine neue Option zur Qualifizierung, die auch neben dem fliegerischen Alltag absolviert werden kann. Dennoch ist ein gewisses Maß an Unterstützung durch CLH gefragt, das wir nun erreichen konnten. 

 

Wer wird gefördert? 

Zunächst unterstützt CLH insgesamt bis zu 100 Kolleginnen und Kollegen, die sich bis zum 31.12.2018 für eine Aus- oder Weiterbildung anmelden. Die Anmeldung ist bis zum 15.01.2019 gegenüber CLH anzuzeigen. Falls es mehr als 100 Anzeigen geben sollte, ist der Zeitpunkt der Anmeldung entscheidend. Über eine dauerhafte Lösung für die Zeit danach verhandeln wir im Herbst.  

Neben der Weiterbildung zum Fachberater für Servicemanagement von zunächst maximal 50 CityLinern können auch andere Qualifizierungsmaßnahmen von bis zu 50 weiteren Kolleginnen und Kollegen gefördert werden, falls diese auf einem vergleichbaren Niveau liegen (mind. DQR-Stufe 4) und im Zusammenhang mit der Tätigkeit bei CLH stehen. 
 

Wie wird gefördert? 

1. Erfolgsprämie 

Eine Erfolgsprämie wird bei erfolgreichem Abschluss der Aus- oder Weiterbildung bis zum 31.01.2022 (Nachweis gegenüber CLH bis zum 15.02.2022) gezahlt.  

Sie beträgt mindestens 1.000,- Euro und höchstens 2.500,- Euro pro Person.  

Wie hoch die Prämie sein wird, ist abhängig von der Anzahl der zu fördernden Personen; das Gesamtbudget beträgt 100.000,- Euro.   

2. Bezahlte Freistellung

Zur Teilnahme an Präsenzveranstaltungen erfolgt eine bezahlte Freistellung an bis zu sieben Tagen (bei Teilzeit pro rata); diese werden wie Bildungsurlaub beantragt.  

Zusätzlich erfolgt auch eine bezahlte Freistellung für die Ablegung der Abschlussprüfungen; im Falle der Weiterbildung zum Fachberater im Servicemanagement sind dies weitere drei Tage. 

3. Requestmöglichkeiten 

Exklusiv für Teilnehmer an der Weiterbildung zum Fachberater im Servicemangement gilt: 

Auf Wunsch können 13 ihrer 26 jährlichen Event-OFF-Tage zu Studientagen umwandeln. Diese 13 Tage werden in jedem Fall requestgemäß gewährt, allerdings nur an Werktagen (Mo bis Fr). Solche Studientage sollen dazu dienen, Lernphasen in den Zeitfenstern zu ermöglichen, in denen sie den Teilnehmern gelegen kommen.   

 

Wozu dient die Weiterbildung zum Fachberater für Servicemanagement?  

Unser Ziel war es, immer jedem einzelnen eine Möglichkeit zu einer unternehmensunabhängigen und anerkannten Berufsqualifikation zu bieten. Mit der Weiterbildung zum Fachberater für Servicemanagement ist es jetzt auch für alle Cityliner möglich, die eigene Berufserfahrung bei einem Wechsel zur Lufthansa Passage bei der Eingruppierung in die dortige Vergütungstabelle anerkennen zu lassen. Zudem bestehen schnellere Aufstiegsmöglichkeiten zum Purser. 

Für diejenigen, die freiwillig oder unfreiwillig (Stichwort Flugdienstuntauglichkeit) aus dem Fliegerleben ausscheiden, bietet die Fachberater-Weiterbildung eine Vielzahl an weiteren interessanten Karrieremöglichkeiten in vielen verschiedenen Branchen.  

 

Wo gibt es weitere Informationen dazu? 

Im Bereich “Berufsbild” kannst Du die UFO-Berufsbild-Fibel herunterladen, die einen guten Überblick und viele Antworten zum Fachberater für Servicemanagement bietet. 

Auch die IHK Frankfurt am Main bietet online interessante Informationen.

Du bevorzugst den persönlichen Kontakt? 

UFO führt regelmäßig Infoveranstaltungen für Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter aller Airlines durch. 

Die nächste findet am 25. September 2018 in München statt – Zeit und Details zum Ort werden noch bekanntgegeben. 
Mit Infoständen werden wir zu diesem Thema außerdem am 22. und 23.11.2018 im FOC in MUC vor Ort sein. 
 
Wir wünschen Euch viel Erfolg für Eure weitere berufliche Qualifikation! 

 

 
Herzliche Grüße 
 
Eure UFO-Tarifkommission 
 
Mark Reher (Sprecher), Joachim Vázquez Bürger (stellv. Sprecher), 
Anna Berghoff, Elke Dollinger-Hagen, Wolfgang Heriban, Markus Petry, Moritz Rawe und Heike Schönbeck  
sowie Uwe Hien und Steffen Frey als UFO-Verantwortliche 
 

Foto: Pixabay congerdesign
Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    UFO-Stellungnahme zur aktuellen Berichterstattung

    07.12.2018 Artikel lesen
  • News

    Richtigstellung zur Pressemitteilung der Lufthansa

    Lufthansa schreibt in ihrer Pressemitteilung vom 7.12., dass Freistellungen von UFO zu bezahlen sind.   Lufthansa bezieht sich darin auf die…
    07.12.2018 Artikel lesen
  • SunExpress

    Harte Arbeit zahlt sich aus: Einführung einer Personalvertretung in Sicht

    26.11.2018 Artikel lesen
  • News

    Beileidsbekundung zum Tod von Wolfgang Mayrhuber

    03.12.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: