UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Lufthansa

Das Fass läuft voll – Durchbruch?

LH kündigt "Lösung" im CRA an

13.06.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit längerem berichten wir unter dem Stichwort "das Fass läuft voll" über unseren Versuch, mit Lufthansa die lange Liste von Problemen und noch nicht umgesetzten Schlichtungsvereinbarungen zu lösen, die seit der Schlichtung im Sommer 2016 aufgetaucht sind. Bisher hat Lufthansa sehr unschön reagiert und hauptsächlich darauf hingewiesen, dass die Tarifverträge geschlossen sind und man mit uns nicht verhandeln müsse.

Nach mehreren Gesprächen in denen wir hauptsächlich darüber verhandelt haben, ob wir verhandeln (sic!), hat LH nun am vergangenen Montag zugesagt, dass sie ihren Standpunkt an dieser Stelle aufgibt und uns in der kommenden Woche einen Lösungsvorschlag für die von uns benannten Themen unterbreiten will. Dabei liegt LH-seitig auch ein großer Fokus darauf, Themen in ihrer Handhabung einfacher zu gestalten als dies bisher der Fall ist. Die Reduzierung der Komplexität begrüßen wir ausdrücklich. Es ist eines der Probleme, dass viele Prozesse so kompliziert geworden sind, dass eine Abarbeitung und ein Verstehen der Themen kaum noch möglich scheint.

 

Hier nochmals der Wortlaut der LH-Ankündigung:

Text von LH: +++ Update 04.06.2018 +++

Wir hatten in unserer letzten Kommunikation von Anfang Mai angekündigt, mit der UFO die bisherigen Tarifgespräche fortzusetzen. Zwischenzeitlich fanden weitere Termine statt, zuletzt am heutigen Tag. Die UFO hat erneut betont, sie sei grundsätzlich zur von uns angestrebten Komplexitätsreduzierung in den bestehenden Tarifregelungen bereit. Sie hat aber gleichzeitig zum wiederholten Male sehr deutlich gemacht, dass eine entsprechende Änderung der Tarifverträge für sie nur in Betracht kommt, wenn dabei auch Antworten auf dringende Mitarbeiterthemen gefunden werden. Wir haben heute arbeitgeberseitig zugesagt, hierfür eine Lösung zu erarbeiten und dabei grundsätzlich auch die seitens UFO in den letzten Monaten eingebrachten Themen zu berücksichtigen. Wir wollen der UFO in der übernächsten Woche ein entsprechendes Papier übergeben und werden Sie selbstverständlich weiter unterrichten. 


Die Botschaft hör ich wohl – gegebenenfalls kommt auch der Glaube

Wir begrüßen es ausdrücklich, dass die Geschäftsleitung mit ihrer Ankündigung offenbar von ihrer Verweigerungshaltung der vergangenen Monate abrückt. Sicherlich haben auch Eure zahlreichen Rückmeldungen dafür gesorgt, dass hier ein Umdenken stattfand.

Jetzt bedarf es aber eines Angebots das klar macht, dass es sich bei der Ankündigung nicht nur um ein Lippenbekenntnis handelt, sondern den ernsthaften Willen erkennen lässt, die vorhandenen Themen gemeinsam mit uns zu lösen.

 

Personalversammlung: Purser und SMK

Zwei der größten Problemfelder wurden auch auf der gestrigen Personalversammlung noch einmal aus dem Kreis der Kolleginnen und Kollegen angesprochen: Purser und SMK. Es bedarf keiner näheren Erläuterung, dass die Situation für beide Gruppen aktuell vollkommen inakzeptabel ist.

Zum Thema Purserwerdung hat die Personalvertretung gestern bereits eine Interimslösung vorgestellt. Hier gilt es jetzt an einer langfristigen Lösung zu arbeiten. Wir freuen uns über die gestern von Seiten der Personalvertretung ausgesprochene Einladung zur Zusammenarbeit bei diesen Themen. Gemeinsam gelingt es sicherlich am besten, tragfähige Lösungen für Euch zu erreichen.

Die dramatischen IT-Probleme, auch und gerade im Zusammenhang mit der Einführung von CMD und PMD, waren gestern ebenfalls Thema. 

Es kann nicht sein, dass Ihr Euch immer wieder mit technischen Problemen befassen müsst, anstatt Euch auf die wirklich wichtigen Themen im Dienst konzentrieren zu können. Die Möglichkeiten, die CMD und PMD grundsätzlich bieten, um Euch die Arbeit zu erleichtern, werden noch nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft. Das CRA ist nicht erreichbar etc. Das steht einer 5-Star Airline mit der finanziellen Ausstattung der Lufthansa nicht gut zu Gesicht. 
Offenbar rächt sich auch hier einmal mehr die völlig unzureichende personelle und finanzielle Ausstattung, die eine ordentliche Umsetzung erheblich erschwert.

 

Zeitplan – Erwartungshaltung

Derzeit erarbeiten wir mit Lufthansa zusammen einen konkreten Fahrplan, um die Themen noch vor der LAC-Management-Sommerpause zu lösen. Ihr habt lange genug gewartet. Wir erwarten, dass diese Verhandlungen hoch priorisiert werden, sodass wir noch im Juli zu Ergebnissen kommen.

Wir sind gewappnet, mit zwei weiteren Kollegen in der Tarifabteilung, die uns seit dem 01.06.2018 verstärken. Außerdem werden wir auf jeden Fall alles aus dem Kalender räumen, um hier zielorientiert und zügig voranzukommen.

 

Viele Grüße

Eure UFO

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    Die UFO hat sich nicht zerlegt!

    14.09.2018 Artikel lesen
  • Ryanair

    Continental Rules

    11.09.2018 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Lufthansas Angebot: Wahrheit oder Pflicht

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, in den letzten Wochen versuchten wir mit LH eine Einigung über wichtige Themen hinzubekommen. In Zeiten…
    07.09.2018 Artikel lesen
  • Condor

    Wahl von Kontaktpersonen bei der Thomas Cook Aviation

    12.09.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: