UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
News

Die UFO

hat sich nicht zerlegt!

News

Die UFO

hat sich nicht zerlegt!

Titelbild
14.09.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,  

beginnen wir mit einem Zitat des Versammlungsleiters der gestrigen Mitgliederversammlung: “Sie hatten heute die Chance die UFO zu zerlegen – das haben sie nicht getan”.

Die Versammlung hat allen Beteiligten viel abverlangt. Unversöhnliche Anträge und Gegenanträge standen auf der sehr langen Tagesordnung.  

Nach neun Stunden gab es ein Ergebnis, das unerwartet war.  

Zwei verschiedenen Anträgen auf Einrichtung einer Grundsatzkommission wurde mehrheitlich zugestimmt. Darin enthalten war auch ein Vorschlag, wie in der UFO in den kommenden Monaten, bis die Grundsatzkommission ihre Arbeit abgeschlossen hat, weitergearbeitet werden kann und die Vereinbarung, keine Abwahlen durchzuführen. Alle Vorstände wurden verpflichtet, die “Aufräumarbeiten” anzugehen.  

Die verschiedenen Konfliktparteien bleiben in ihrer Verantwortung, die Ressorts, der Vorsitz wird paritätisch besetzt, im Streitfall entscheidet eine Schiedsstelle, die gestern ebenfalls neu besetzt wurde.  Die beiden unterschiedlichen Vorschläge zu einer Grundsatzkommission werden ab sofort zwischen den Antragstellern (Beirat und AG konstruktiver Dialog) mit Hilfe der Schiedsstelle zu einem gemeinsamen Vorschlag zusammengeführt.  

Die Finanzen 2017 sowie das o.g. Ergebnis zur Einsetzung einer Grundsatzkommission werden auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, die unverzüglich einberufen wird, der Mitgliedschaft vorgelegt.  

So technisch so gut. Was aber bedeutet das?  

Es heißt erst einmal, dass keine der Konfliktparteien gewonnen und keine verloren hat.  
Es wurde in intensiven Debatten und spätestens bei der Entlastung der Vorstände gewahr, dass es keine eindeutigen Verlierer, aber vor allem keine Gewinner in diesem Konflikt gibt.  

Wir, der Vorstand haben uns gestern dazu verpflichtet, eine Interimslösung zur gemeinsamen Zusammenarbeit umzusetzen. Bei uns ist die berechtigte Ansage, dass wir uns zusammenzureißen haben, um die UFO so aufzustellen, dass nachfolgende Generationen ein sauber bestelltes Haus übernehmen können, sehr deutlich angekommen. Ihr könnt nun den gesamten Vorstand daran messen, wie er das in den nächsten Wochen angeht. Wie genau und in welcher personellen Konstellation diese vorübergehende Lösung umgesetzt wird, dazu werden wir uns in den kommenden Wochen bei Euch melden. 

Der Vorstand wird zusammen mit den Mitgliedern, den Gremien und den Mitarbeitern der UFO die Aufräumarbeiten dieses Konflikts angehen. Das ist auch nur folgerichtig, da der Vorstand schließlich maßgeblich an der Entstehung desselben beteiligt war und auch nicht richtig mit dem Konflikt umgegangen ist.  

Währenddessen wird, und dazu sind beide Ansätze der Grundsatzkommissionen geeignet, eine neue Struktur inklusive neuer Satzung erarbeitet, die die UFO hoffentlich zukunftsfähig macht.  

Wir können niemandem zwingen, sich an der konstruktiven Umsetzung der gestrigen Beschlüsse zu beteiligen. Wir können nur mit gutem Beispiel vorangehen und die Einladung an alle Gremien aussprechen, den Versuch zu machen. Die anwesenden Mitglieder der gestrigen Veranstaltung, die sich 9 Stunden hingesetzt haben, um unsere Probleme zu diskutieren, haben uns zumindest sehr klar gemacht, dass wir alle nicht so weiter machen können wie in der Vergangenheit.  

Vielen Dank an alle Beteiligten, die den gestrigen Showdown in eine Bewährungsprobe gewandelt haben.  

Viele Grüße,
Euer UFO-Vorstand  

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • News

    Die UFO hat sich nicht zerlegt!

    14.09.2018 Artikel lesen
  • Ryanair

    Continental Rules

    11.09.2018 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Lufthansas Angebot: Wahrheit oder Pflicht

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, in den letzten Wochen versuchten wir mit LH eine Einigung über wichtige Themen hinzubekommen. In Zeiten…
    07.09.2018 Artikel lesen
  • Netzwerk

    Cross-OPS "Gefahr des Social Dumping in Europa"

    07.09.2018 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN: